Martin-Gropius-Bau Berlin "Robert Capa - Retrospektive"

Berlin (ots) - Mehr als 50.000 Besucher haben bisher die große Robert Capa Retrospektive in Berlin gesehen. Die Ausstellung ist noch bis 18. April von Mittwoch bis Montag von 10 - 20 Uhr geöffnet. Dienstag geschlossen.

300 Fotografien erinnern fünfzig Jahre nach dem Tod von Robert Capa an eine große Legende, bekannt geworden 1936 mit seiner Reportage über den Spanischen Bürgerkrieg und dem Foto des «Fallenden Soldaten».

Capas Werk ist ein Manifest gegen Krieg, Unrecht und Unterdrückung. Wie sein Freund und Kollege, Henri Cartier-Bresson hat Capa eine Ära des großen Fotojournalismus geprägt.

Diese erste umfassende Retrospektive über Robert Capa in Deutschland zeigt neben seinen Kriegsreportagen zahlreiche, noch nicht veröffentlichte Fotografien. Die Ausstellung ist nur in Berlin zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro Martin-Gropius-Bau
Tel.: +49-30-25486-236;
Fax: +49-30-25486-235
e-mail: presse@gropiusbau.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0012