PRÖLL: TAUSENDE ARBEITSPLÄTZE IM LÄNDLICHEN RAUM GESICHERT

Umweltförderung bei Siedlungswasserwirtschaft sorgt für Investitionsboom

Wien (OTS) - Die Umweltförderung des Bundes im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft sorgt wieder für eine Belebung der Konjunktur in Österreich. Umweltminister Josef Pröll gab Mittwoch vormittag seine Zustimmung zur Förderung von 613 Wasserversorgungs-und Abwasserentsorgungsprojekten. Die Projekte werden mit insgesamt 62 Millionen Euro gefördert. Die dadurch ausgelösten Investitionen belaufen sich auf rund 240 Millionen Euro. Dies teilt das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft mit. ****

"Die Investitionen bei der Siedlungswasserwirtschaft werden vor allem im ländlichen Raum tausende Arbeitsplätze sichern. Wichtige Nutznießerinnen der Förderungen sind aber natürlich die österreichischen Gewässer", betonte Pröll. "Durch die Förderungen der Siedlungswasserwirtschaft sichern wir nachhaltig die Wasserqualität der heimischen Flüsse und Seen. Das kommt in besonderer Weise dem österreichischen Tourismus, aber auch der Sicherung unseres Wasserschatzes insgesamt zugute", so Pröll weiter.

Neue Mitglieder in der Kommission in Angelegenheiten der Siedlungswasserwirtschaft, die den Umweltminister bei der Entscheidung über Ansuchen auf Förderung berät, sind Nationalrats-Abgeordneter Jakob Auer, Landesrat Walter Blachfellner sowie Landesrat Josef Plank.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001