Kinderfreunde: Schule braucht aktive Eltern!

Die Österreichischen Kinderfreunde präsentieren ihre neue Broschüre, die Eltern fit für die Schule machen soll

Wien (SK) Der Schul- und Bildungsbereich wird derzeit in Österreich intensiv diskutiert. "Dabei werden oft die Betroffenen selbst übersehen: die Kinder und die Eltern, die ihr Sprachrohr sind", monieren die Österreichischen Kinderfreunde am Mittwoch in einer Pressekonferenz. ****

In Österreich sei die Schulpartnerschaft, zu der Eltern, Lehrer und Schüler gehören, zwar gesetzlich gut verankert, die Realität sehe aber oft anders aus. Viele Eltern sehen sich als Elternvertreter oder Elternvereinsorgan in ihren Mitsprache- und Mitentscheidungsmöglichkeiten sehr begrenzt. Vielen Eltern fehle es zusätzlich am notwendigen Wissen, in welchen Bereichen Mitbestimmung in der Schule überhaupt sinnvoll und möglich ist.

"Die neue Broschüre des Schulkompetenzzentrums der Kinderfreunde soll Eltern Mut machen, sich verstärkt mit den eigenen Anliegen und Wünschen in die Schule einzubringen und gleichzeitig aufzeigen, woran Eltern eine gute Schule erkennen", so der Bundesgeschäftsführer der Österreichischen Kinderfreunde Gernot Rammer.

"Hier gilt es auf beiden Seiten - bei Lehrer und Eltern - Barrieren und Berührungsängste abzubauen", weiß die SPÖ-Abgeordnete und Schulsprecherin der Österreichischen Kinderfreunde Beate Schasching, selbst Lehrerin an einer Wiener Schule, aus eigener Erfahrung. "Eine gute Schule entwickelt sich ständig weiter. Gerade hier bringt die Kooperation mit den betroffenen Eltern große Vorteile, denn Eltern wissen, was ihre Kinder brauchen. Auch für Lehrerinnen und Lehrer erleichtert der persönliche Kontakt zu den Eltern die gemeinsame Erziehungsarbeit."

Auch Josef Reichmayr, Direktor der Lernwerkstatt Brigittenau, und Elternvertreterin Helga Kirchengast sehen in der Schulpartnerschaft eine Chance. "Engagement und Zusammenarbeit von Lehrern, Eltern und Schülern sind die Grundvoraussetzung für eine moderne Schule. Feedback von Lehrern und Eltern ist erwünscht! Profitieren werden von dieser Kooperation alle!", ist sich Reichmayr sicher.

Service: Die Broschüre "Schule braucht aktive Eltern!" kann bei den Österreichischen Kinderfreunden unter 01/512 12 98 oder unter www.kinderfreunde.at kostenlos bestellt werden. (Schluss) wf/mm

Rückfragen: Michaela Rous, Österreichische Kinderfreunde 01/512 12 98/55 www.kinderfreunde.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002