euro adhoc: Telekom Austria AG / Quartals- und Halbjahresbilanzen / Ergebnis für das Geschäftsjahr 2004 (D)

Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

16.03.2005

  • Anstieg der Umsatzerlöse der Telekom Austria Gruppe um 2,2 % auf 4.056,3 Mio. EUR
  • Anstieg des Betriebsergebnisses der Gruppe um 22,4 % auf 452,7 Mio. EUR
  • Anstieg des konsolidierten Nettoüberschusses um 69,4 % auf 227,3 Mio. EUR
  • Rückgang der konsolidierten Nettoverschuldung gegenüber Ende Dezember 2003 um 663,4 Mio. EUR auf 1.973,9 Mio. EUR
  • Steigende Umsatzerlöse und operativer Turnaround im Wireline Segment
  • Weiterhin steigende Kundenzahlen, Umsätze und Erträge in allen Unternehmen des Wireless-Segments

in Mio. EUR 4.Qu. 4.Qu. Veränd GJ GJ Veränd 04 03 in % 2004 2003 in % Umsatzerlöse 1.025,1 1.018,5 0,6% 4.056,3 3.969,8 2,2% Umsatzerlöse exkl. Erlöse a. Mehrwertdiensten 1.025,1 1.018,5 0,6% 4.056,3 3.923,9 3,4% durch Dritte* Betriebsergebnis 40,9 14,2 188,0% 452,7 369,8 22,4% Nettoüberschuss 25,0 -15,6 - 227,3 134,2 69,4% Bereinigtes EBITDA** 318,0 307,1 3,5% 1.568,8 1.509,8 3,9% Gewinn je Aktie 0,05 -0,03 - 0,46 0,27 70,5% (in EUR) Anlagenzugänge 241,6 258,6 -6,6% 548,2 599,7 -8,6% in Mio. EUR 31. Dez. 2004 31. Dez. 2003 Veränd in% Nettoverschuldung 1.973,9 2.637,3 -25,2%

Basierend auf diesen Ergebnissen wird der Vorstand von Telekom Austria der Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende in Höhe von 0,24 EUR je Aktie, nach 0,13 EUR im Vorjahr vorschlagen.

Für das Geschäftsjahr 2005 erwartet die Telekom Austria Gruppe eine zumindest flache Entwicklung der Umsatzerlöse und des bereinigten EBITDA, wobei der Rückgang im Wireline-Segment durch den Anstieg im Wireless-Segment ausgeglichen werden sollte. Die unverändert rückläufige Entwicklung der Abschreibungen lässt einen weiteren Anstieg des Betriebsergebnisses erwarten. Bei einer aufgrund der Steuerreform niedrigeren Steuerbelastung sowie einem Rückgang des Zinsaufwandes wird eine Verbesserung des Nettoergebnisses um etwa 25 % erwartet. Die Ausschüttungsquote soll auf 65% des Nettoüberschusses erhöht werden.

* Zum Zwecke der Vergleichbarkeit wurde das GJ 2003 an die geänderte Abrechnung von Mehrwertdiensten durch Dritte im 4. Qu. 03 angepasst. ** Das bereinigte EBITDA ist als Nettoergebnis exklusive Zinsen,Steuern, Abschreibungen, Wertminderungen, Dividendenerträge, Erträge aus Beteiligungen an assoziierten Unternehmen, sonstige nicht-operative Erträge und Aufwendungen, Minderheitsanteile und des kumulierten Effektes aus der Änderung von Rechnungslegungsgrundsätzen definiert. Dies entspricht dem Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Wertminderungen.

Der vollständige Quartalsbericht und weitere Informationen sind über unsere Webseite www.telekom.at/ir erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Hans Fruhmann
Investor Relations Telekom Austria
Tel.: +43 (0) 59059 1-20917
hans.fruhmann@telekom.at

Ende der Mitteilung euro adhoc 16.03.2005 06:28:00
---------------------------------------------------------------------

Emittent: Telekom Austria AG
Lassallestrasse 9
A-1020 Wien
Email: investor.relations@telekom.at
WWW: http://www.telekom.at/ir
ISIN: AT0000720008

Indizes:
Börsen:
Branche: Telekommunikation
Sprache: Deutsch

Martin Bredl
Telekom Austria Unternehmenssprecher
Tel: +43 (0) 59 059 1 11001
mailto: martin.bredl@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001