Schabl: 56.700 Euro für weitere touristische Entwicklung der Wachau

Heutzutage geht es um den partnerschaftlichen Umgang mit der Natur

St. Pölten, (SPI) - Die Region Wachau zählt sicher österreichweit zu den faszinierendsten Landschaftsstrichen. Die Erhaltung dieser Natur-und Kulturlandschaft hat nicht nur aus Sicht des Naturschutzes große Bedeutung, sondern stellt dabei auch die Grundlage für eine erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung in dieser Region dar. Für Maßnahmen zu einer gezielten "Inwertsetzung" der Kulturgüter und der einzigartigen Kultur- und Naturlandschaft genehmigte die NÖ Landesregierung nun insgesamt 56.700 Euro aus Regionalförderungsmitteln. "Die Wachau geht bewusst den Weg zwischen der Erhaltung des kulturhistorischen und landschaftskulturellen Erbes der Region und dessen zukünftiger aktiver wirtschaftlicher Nutzung. Die Nutzung der Landschaft durch gezielte innovative Produkte und Dienstleistungen ergänzt in der Wachau maßgeblich die Schutz- und Bewahrungsmaßnahmen und sorgt so für die Sicherung der einzigartigen Kultur- und Naturlandschaft", betont der NÖ Naturschutzreferent, LR Emil Schabl, im Zusammenhang mit dem vorliegenden Projekt.****

Ziel des aktuellen Projektes ist die Schaffung einer Projektbetreuung zur Optimierung der Nutzung und Verbesserung der Wertschöpfung der Wachau als Tourismusregion durch gezielte "Inwertsetzung" der Kulturgüter und der einzigartigen Kultur- und Naturlandschaft. Durch die Projektbetreuung soll erreicht werden, dass alle Vorgaben zur touristischen Entwicklung der Region berücksichtigt und möglichst optimal umgesetzt werden und in weiterer Folge die Nachhaltigkeit der Betreuung und Vermarktung der entwickelten Angebote gewährleistet ist. "Heutzutage geht es nicht darum, bestimmte Erscheinungsformen der Natur 'unter den Glassturz' zu stellen, sondern einen partnerschaftlichen Umgang mit der Natur zu finden. Die Förderung des sanften Tourismus ist ein wichtiger Impuls und ein Beitrag für die nachhaltige erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung, die in der Wachau eng mit dem Erhalt des natürlichen und kulturellen Potentials in Verbindung steht", so LR Schabl abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0005