Stiefelkönig auf Sanierungskurs

Wien (OTS) - Das österreichisches Traditionsunternehmen Stiefelkönig Schuhhandels GmbH ist erfolgreich auf Sanierungskurs. Im Jahr 2003 wurde nach Übernahme des Unternehmens durch die BAWAG ein auf 3 Jahre ausgelegtes Sanierungskonzept erstellt, welches im Geschäftsjahr 2004 trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen plangemäß umgesetzt wurde. Das Ergebnisziel des Drei-Jahres-Plans konnte 2004 sogar übertroffen werden. Besonders erfreulich ist, dass die Geschäftsentwicklung innerhalb des Kalenderjahres dabei eine ansteigende Tendenz zeigte.

Das Ergebnis der operativen Unternehmen in Österreich und Slowenien sowie jeder einzelnen Vertriebslinie (Stiefelkönig, DELKA, turbo!schuh, Feng Schuh) wurde demgemäß im Vorjahresvergleich deutlich verbessert.

Im Zuge der Filialbereinigung hat sich der Anzahl der Standorte der gesamten Gruppe (31.12.2004: 171 gesamt - davon 157 in Österreich und 14 in Slowenien; 1.1.2003: gesamt 201 - davon 182 in Österreich, 16 in Slowenien und 3 in der Slowakei) vermindert. Das war ausschlaggebend dafür, dass sich die Umsätze im Inland von rd. 118,6 Mio. EUR in 2003 auf rd. 111,5 Mio. EUR in 2004 zwar verringerten, gleichzeitig wurde aber der Umsatz pro Filiale gesteigert. Das negative Betriebsergebnis konnte in den letzten zwei Jahren von rd. 21,5 Mio. auf rd. 8,1 Mio. EUR verbessert werden. Die Stiefelkönig-Gruppe beschäftigt derzeit rund 1.250 Mitarbeiter.

Mit dem Übergang der Hauptgeschäftsführung auf Mag. Toni Kampelmühler per Jahresbeginn 2005 und der Neuverteilung der Aufgabenbereiche innerhalb der Geschäftsführung (Mag. Gerald Zimmermann, Norbert Steinwidder, Dr. Oliver Wieser) sind die internen Rahmenbedingungen zur Fortsetzung der ansteigenden Geschäftsentwicklung der Unternehmensgruppe gegeben.

Obwohl auch weiterhin mit keinem signifikanten Wirtschaftswachstum für das Jahr 2005 zu rechnen ist, wird die ständige Weiterentwicklung des Produktmanagements sowie eine weitere Verbesserung des Marktauftrittes der Vertriebslinie Stiefelkönig ein Umsatzwachstum bei weiteren Sachkosteneinsparungen ermöglichen.

Unter diesen Voraussetzungen erwartet die Stiefelkönig-Gruppe für 2005 ein deutlich positiv operatives Ergebnis jeder einzelnen Vertriebslinie. Für 2006 ist weiterhin der Turn-around der gesamten Gruppe geplant.

Als Zeichen der positiven Entwicklung sind in diesem Zusammenhang auch der Start einer Lehrlingsoffensive (50 Nachwuchskräfte werden für Herbst 2005 gesucht) zur Absicherung der Beratungskompetenz im Filialbereich, der geplante Ausbau des Kundenbindungs-programmes sowie die weiteren Expansionsbemühungen im Inland und in Slowenien zu sehen. Zudem konnte das derzeit begehrteste Model der Welt, Heidi Klum, für ein weiteres Jahr als Werbeträger für Stiefelkönig gewonnen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Palla, Koblinger_Proximity PR
Pia Pausch, Tel.: 0699-105 10 008
Dr. Ulrike Döcker, Tel.: 0664-916 97 26
Guglgasse 7-9, A-1030 Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BAW0001