Wiener SP-Gemeinderätin Helga Klier verstorben

Wien (SPW-K) - Trauer bei den Wiener SozialdemokratInnen: Gestern, Donnerstag (3.) Abend, ist ihre langjährige Mandatarin Helga Klier nach längerer schwerer Krankheit im 63. Lebensjahr verstorben.

Die Politikerin übte in Rahmen ihrer politischen Laufbahn zahlreiche Funktionen in der Wiener SPÖ und mit ihr befreundeter Organisationen vor allem in ihrem Heimatbezirk Liesing aus. 1987 wurde sie erstmals in die Bezirksvertretung gewählt, im März 1996 wechselte sie in den Wiener Gemeinderat, dem sie bis zu ihrem Ableben angehörte. Einer der Schwerpunkte ihres politisches Engagements galt der Umwelt, im Rahmen ihrer Tätigkeit im Umweltausschusses des Gemeinderates wirkte sie wesentlich bei der Umsetzung von zahlreichen wegweisenden Umweltprojekten der Stadt mit.

In einem Nachruf würdigte der Vorsitzende des Wiener SP-Gemeinderatsklubs, Christian Oxonitsch, das Wirken der langjährigen Mandatarin. Das politische Engagement von Helga Klier, so Oxonitsch, sei stets von einer Offen- und Geradlinigkeit, einem Zugehen auf die Menschen auf der Grundlage der humanistischen Werte der Sozialdemokratie getragen gewesen. "Mit ihrem Ableben verliert die große Wiener sozialdemokratische Familie eine ihrer besonders engagierten Vertrauensfrauen. Wir werden unserer Helga Klier stets ein ehrendes Angedenken bewahren", schloss Oxonitsch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001