Talentekader komplettiert Vorarlberger Olympiamodell

Anita Wachter als Schirmherrin der Nachwuchshoffnungen

Bregenz (VLK) - In den letzten Monaten wurde das Vorarlberger Olympiamodell neu ausgerichtet und zum Vorarlberger Olympia-, Leistungs- und Talentekadermodell (V.O.L.T.) erweitert. "Wir haben erkannt, dass zusätzliche Schwerpunkte gesetzt werden müssen, vor allem in der Nachwuchsförderung. Deshalb haben wir die hoffnungsvollsten Nachwuchstalente im Talentekader zusammengefasst und im V.O.L.T. integriert. Es ist höchst erfreulich, dass mit Anita Wachter eine sehr erfolgreiche Ex-Sportlerin als Schirmherrin gewonnen werden konnte", so Sportlandesrat Siegi Stemer heute, Dienstag, bei der Präsentation.

Im Dezember 2004 wurde der Olympia- und Leistungskader mit insgesamt 28 Athletinnen und Athleten präsentiert. Diesen beiden Kadern gehören die aussichtsreichsten Hoffnungen für eine Olympiateilnahme an.

"Mit der Installierung des Talentekaders wollen wir nun ein deutliches Zeichen für eine gezielte und längerfristige Aufbauarbeit im Jugend- und Nachwuchsbereich setzen", betonte LR Stemer. Der Kader wurde in enger Kooperation zwischen den Fachverbänden und der neu eingerichteten Fachkommission zusammengestellt. Er versammelt hoffnungsvolle Nachwuchstalente, die in ihrer Altersgruppe (Richtwert U17) in Österreich führend sind und beachtliche internationale Erfolge aufweisen können. "Die Mitglieder des Talentekaders erhalten primär eine Trainingsunterstützung in Form einer sportwissenschaftlichen und sportmedizinischen Betreuung", so der Leistungssportbeauftragte des Landes Wolfram Waibel.

Schirmherrin ist Vorarlbergs Jahrhundertsportlerin Anita Wachter:
"Aus eigener Erfahrung weiß ich um die Bedeutung einer frühzeitigen professionellen Betreuung. Darum übernehme ich gerne die Patenschaft für den Talentekader und möchte damit auch gerne zur Motivation der jungen Sportlerinnen und Sportler beitragen."

Die Mitglieder des Talentekaders:
- Brändle Matthias (Mountainbike)
- Burtscher Eva (Leichtathletik)
- Ellensohn Stephanie (Eiskunstlauf)
- Graf Bernhard (Ski)
- Hirschbühl Christian (Ski)
- Lampert Fabian (Leichtathletik)
- Lebeda Gerrit (Tennis)
- Maierhofer Stephanie (Ringen)
- Mathis Christina (Tennis)
- Obernosterer David (Badminton)
- Stampfl Lisa (Rhythmische Sportgymnastik)
- Stelzer Yvonne (Leichtathletik)
- Hämmerle Carla (Judo)
- Herburger Felizian (Langlauf)
- Stöckeler Sebastian (Ringen)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0011