Platter und Plassnik empfangen Soldaten nach Tsunami-Einsatz

Zwei Trinkwasseranlagen an Sri Lanka übergeben

Wien (OTS) - "Ihre Leistung findet national und international größte Anerkennung", sagte Verteidigungsminister Günther Platter heute, Mittwoch, zu 166 Soldatinnen und Soldaten, die nach dem Tsunami in Südostasien im Hilfseinsatz gewesen sind. Beim Empfang der Bundesheer-Angehörigen am Flughafen Wien-Schwechat bedankten sich Platter und Außenministerin Ursula Plassnik bei allen, die an diesem Einsatz teilgenommen haben.

"Ich bin stolz auf jeden Einzelnen, der ein Zeichen der Hoffnung gesetzt hat, nachdem der Tsunami grenzenloses Elend in die Region gebracht hat", sagte der Verteidigungsminister. Plassnik betonte, dass sie sich selbst in der Krisenregion ein Bild von den Leistungen der Soldaten habe machen können. "Wir alle sind sehr stolz auf die Arbeit, die sie geleistet haben."

"Zwei voll einsatzfähige Trinkwasseranlagen wurden den Behörden in Sri Lanka übergeben", erklärte Platter. "Die Einschulung wurde bereits von den Spezialisten des Bundesheeres durchgeführt."

Insgesamt waren rund 166 Soldaten in mehreren Kontingenten in der Einsatzregion, darunter auch zwei Frauen. Die Spezialisten des Bundesheeres bereiteten dabei mehr als zwei Millionen Liter Trinkwasser auf. Experten des Verteidigungsministeriums waren auch in Rescue-Teams des Außenministeriums im Katastrophengebiet.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martin Brandstötter
Bundesministerium für Landesverteidigung
Pressesprecher des Verteidigungsministers
Tel: +43 1 5200-20215
kbm.buero@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002