Wiener Museumslandschaft: KunstHaus wird gerettet

Kein Verzicht auf Kunsthalle

Wien (OTS) - Dies zuletzt in finanzielle Bedrängnis geratene und von der Schließung bedrohte Hundertwasser-Kreation "KunstHaus Wien" wird von der Stadt gesichert und bleibt bestehen. Das bestätigt Kulturstadtrat Mailath-Pokorny in der morgen erscheinenden NEWS-Ausgabe: "Das Hundertwasser-Haus wird weiter betrieben, über die Rechtskonstruktion denken wir gerade nach. Von einer Ges.m.b.H. über eine Stiftung bis zur Eingliederung in Kulturunternehmen der Stadt Wien ist alles möglich. Dazu ist nicht einmal Geld nötig. Das Haus arbeitet profitabel." Keine
Chance hat Edelbert Köb, der Direktor des Museums Moderner Kunst im Museumsquartier, mit seinem Wunsch, die benachbarte (städtische) Kunsthalle zu übernehmen. Mailath: "Eine müßige Debatte. Die Kunsthalle ist uns wichtig und steht nicht zur Verfügung."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0001