VP-Lohmann zu Grossbrand in Liesing: An Katastrophe vorbeigeschrammt

Wien (OTS) - In der ehemaligen Liesinger Brauerei ist es heute zu einem Grossbrand gekommen. Die 6000m2 grosse Lagerhalle, die vorwiegend für den Flohmarkt genutzt wurde, ist gänzlich zerstört. Nachlöscharbeiten sind im Gange. Wie den einschlägigen Meldungen entnommen werden konnte, waren in dieser Halle auch Gasflaschen gelagert, die zum Glück nicht explodiert sind.

Der Klubobmann Liesinger VP Bezirksräte Prof. Josef W. Lohmann fordert in diesem Zusammenhang eine regelmässige und umfassende Überprüfung vor allem solcher für den Publikumsverkehr verwendeten Objekte.

Prof. Lohmann: "Nur dem raschen und sachkundigem Eingreifen der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass dieses Brandereignis so erfolgreich bekämpft werden konnte. Die Folgen eines solchen Brandes bei Vollbetrieb des Flohmarktes wären Hunderte von Toten und Schwerverletzten" und "Es ist unvorstellbar, dass Objekte dieser Grössenordnung nicht über entsprechende Brandschutzeinrichtungen verfügen und offenbar nicht ausreichend feuerpolizeilich kontrolliert werden." Diesmal, so Lohmann, sei man gerade noch einmal an einer Katastrophe vorbeigeschrammt.

Der Klubobmann der Liesinger Volkspartei fordert die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung auf, alle Anstrengungen zu unternehmen um derartige Gefahrenpotentiale künftig auszuschliessen.

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Liesinger VP Bezirksräte
Rückfragen unter 0664 301 11 94

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001