Kommentar: "Polit-Humor" (Von Werner Rohrhofer)

Ausgabe vom 8. Februar 2005

Linz (OTS) - Politik ist eine ernste Angelegenheit. Politiker ist ein verantwortungsvoller und daher ernster Beruf. Genau das ist manchmal das Problem der Politik und der Politiker - es wird auf den Humor vergessen. Es sei daher an dieser Stelle und passend zum heutigen Tag die provokante Forderung erhoben: Mehr Humor in die Politik!
Um es gleich abzugrenzen: Gemeint ist damit nicht die mehr oder minder unfreiwillige Komik mancher politischer Aussagen oder Auftritte. Ebenso geht es nicht um bösartige Lustigkeit auf Kosten des politischen Gegners.
Guter Humor resultiert zu einem erheblichen Teil daraus, dass der Blickwinkel auf eine Sache verändert wird. Dass man versucht, für einen Augenblick "über den Dingen" zu stehen, ein Problem einmal "anders" - eben von der heiteren Seite - zu sehen.
Dieser Wechsel der Perspektive kann unerwartete und neue Einsichten auch bei schwierigen Verhandlungen über ernste Sachverhalte ergeben. Humor kann in solchen Situationen befreiend wirken, wie wenn in einem von Zigarettenrauch verqualmten Raum plötzlich ein Fenster zum Lüften geöffnet wird.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
volksblatt@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001