Parkscheinbuch gewinnt Siemens-Innovations Award im Jänner

Wien (OTS) - Wiener 10-Minuten-Parkscheine tragen kein Datum und können wiederverwendet werden. Bindet man die Parkscheine zu einem Buch, findet sich in der Kurzparkzone mit einem Handgriff der passende Parkschein. Das Halten vereinfacht sich wesentlich, da kein Parkschein mehr auszufüllen ist. Die Papiervernichtung in Wien durch weggeworfene Parkscheine hat ein Ende.

Dieses Buch, das Parkscheinbuch, hat die Agentur Beck 2001 entwickelt. Im Jänner 2005 wurde das Parkscheinbuch von Siemens für den mit Euro 22.000,-- dotierten Innovationspreis 'SpintheGlobe' nominiert. Der Jahres-Preis wird von einer Jury bestehend u.a. Monika Eigensperger (FM4) und Armin Thurnher (Falter) im Mai verliehen. Jedes Monat wird ein Sieger per Internetvoting bestimmt. Im Jänner kührte die Internetgemeinschaft das Parkscheinbuch zum Monatssieger. Dieser erhält von Siemens Euro 2.000,--.

Die Nominierung hat dem Parkscheinbuch sehr viel Publizität verschafft. Daher spendet die Agentur Beck die Hälfte des Preises (Euro 1.000,--) einem privaten Flutopfer-Hilfsprojekt der Gesundheitsschule Hildegard von Bingen. Mit dem Geld der Spendenaktion werden in einem indischen Dorf neue Fischerboote gekauft.

Links und Bild-Download
http://www.parkscheinbuch.at http://www.siemens.at/spintheglobe,
http://www.fischerboot.harrybeck.at

Rückfragen & Kontakt:

Agentur Beck
Harald Beck
Tel.: (01) 710 53 33

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011