ORF zu Personalspekulationen

Wien (OTS) - Zu diversen Personalspekulationen rund um die Geschäftsführung des ORF stellt der ORF fest:
Die Verträge der einzelnen Direktoren enden im Dezember 2006, es besteht also nicht der geringste Anlass zu Spekulationen über die Wahl der Geschäftsführung in knapp zwei Jahren. Gerüchte über Personalrochaden von Mitgliedern der Geschäftsführung und weiteren Mitarbeitern des ORF gewinnen auch dann nicht an Wahrheitsgehalt, wenn eine Qualitätszeitung von einer anderen Qualitätszeitung abschreibt. Das Führungsteam stellt sich den komplexen Herausforderungen in einer schwierigen Zeit und leistet hervorragende Arbeit.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0003