Grüne/Nordbrückenverlängerung: Transitrouten bringen nur Belastungen

Floridsdorfer Grüne kritisieren enorme Straßenbauausgaben

Wien (OTS) - Rund 100 Millionen Euro wird die Nordbrückenverlängerung kosten. "Wiedereinmal viel Geld, das in den Straßenbau fließt. Dabei fehlt es im Sozialbereich an vielen Stellen!", kritisiert Susanne Dietl, Klubobfrau der Floridsdorfer Grünen.

Die Floridsdorfer Grünen erinnern im Zusammenhang mit den Ausgaben für Straßenausbau an die Einsparungen und Kürzungen im Sozialbereich:

  • die Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie wurde in Floridsdorf aus Kostengründen aufgelassen
  • seit Jahren wartet Floridsdorf auf die Schaffung einer gynäkologischen Ambulanz und eines Frauengesundheitszentrums
  • in der Musikschule Floridsdorf müssen jährlich etliche Kinder aus Kapazitätsgründen abgewiesen werden, eine Erweiterung scheiterte bisher aus Kostengründen
  • es gibt auch heuer wieder kein Geld der Gemeinde Wien für die Generalsanierung der Hauptschule am Kinzerplatz

Susanne Dietl abschließend: "Für die FloridsdorferInnen wäre es wesentlich wichtiger, wenn Einrichtungen im 21. Bezirk finanziert werden würden. Transitrouten durch den Bezirk bringen hingegen nur Belastungen!"

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Grüner Klub im Rathaus, Tel: 4000-81821

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002