Moser: Trinkgeldsteuer ist Strafe für Freundlichkeit - 200.000 betroffen

Wien (SK) SPÖ-Wirtschaftssprecher Johann Moser sagte heute vor Mitgliedern des steirischen Landtags, dass die Besteuerung der Trinkgelder der Wirtschaft und dem Fremdenverkehr schaden werde: "Da der Finanzminister jetzt auch in die Taschen des Servicepersonals greift, wird das mittelfristig Auswirkungen auf die Behandlung von Gästen und Kunden haben." Betroffen sind laut Moser bis zu 160.000 Beschäftigte in Gastronomie und Hotellerie, 20.000 Beschäftigte bei Friseuren und rund 15.000 Taxifahrer. In Summe also rund 200.000 Menschen. ****

Moser: "Die Trinkgeldsteuer ist eine Bestrafung der österreichischen Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft." Wenn die österreichische Freundlichkeit ausbleibe, leiden mittelfristig auch die Gastronomen und Hoteliers, die Taxiunternehmer und Friseure unter dieser Steuer. Damit wird der Dienstleistungsstandort Österreich tiefgreifend geschädigt."

Moser: "Die Trinkgeldbesteuerung als Angriff auf die Kleinstverdiener veranschaulicht den Zick-Zack-Kurs der Regierung Schüssel." Noch im Dezember kündigten ÖVP-Politiker für 2005 "das Jahr der Entlastungen" an. Moser: "Die Wahrheit ist: Mit Anfang 2005 wurde die Tabaksteuer erhöht. Jetzt kommt mit der Trinkgeldsteuer eine weitere Entlastung -aber nicht für die Steuerzahler, sondern für den Finanzminister."

Moser kritisierte, dass die Regierung "den Großkonzernen mit der Körperschaftsteuer-Senkung oder der Gruppenbesteuerung Steuergeschenke in Millionenhöhe macht, während den fleißigen Arbeitnehmern mit der Trinkgeldsteuer der nächste Angriff droht. "Die Regierung Schüssel zieht den Leuten das Geld aus den Taschen. Hingegen wollen wir Sozialdemokraten, dass die Menschen in Österreich wieder mehr Geld im Geldbörsel haben. Wenn die Menschen mehr Einkommen zur Verfügung haben, kaufen sie wieder mehr. Und dann geht es auch der Wirtschaft wieder besser", so Moser abschließend. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006