Wachkomastation in Mauer-Amstetten wird eröffnet

Neurologische Station hat in Mauer bereits Tradition

St. Pölten (NLK) - Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka eröffnet am Freitag, 4. Februar, um 10 Uhr im Ostarrichiklinikum in Mauer-Amstetten eine Wachkomastation. Auch Landesrat Emil Schabl nimmt an der Eröffnung der "Apalliker Care Unit" teil.

Bereits 1988 wurde im Ostarrichiklinikum in Mauer eine neurologische Intensivpflege- und Überwachungsstation mit vier Betten eröffnet. Dort wurden auch komatöse Patienten, also Apalliker, von unfallchirurgischen, anästhesiologischen und internistischen Intensivabteilungen übernommen. Im letzten Sommer wurden die Behandlungsplätze auf acht Betten verdoppelt und die Einrichtung entsprechend modernisiert bzw. adaptiert. Die erste Angehörigen-Selbsthilfegruppe wurde 1993 in Mauer gegründet.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003