Moeller Firmengruppe setzt im E-Procurement auf DIG

Linz (OTS) - Die Moeller Firmengruppe mit Hauptsitz in Bonn und weltweiten Niederlassungen zählt mit 9.500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 1 Mrd. Euro zu den international führenden Anbietern von Komponenten und Systemen für die Industrie- und Gebäudeautomation. Seit Jänner 2005 setzt Moeller mit "eProcure" auf die Katalogplattform des oberösterreichischen Unternehmens DIG, das in einem internationalen Auswahlverfahren den Zuschlag erhielt.

"Am 2. Dezember des Vorjahres erhielten wir den Auftrag, bis zum 3. Jänner 2005 den Plattformwechsel der Moeller Firmengruppe durchzuführen. Innerhalb von 4 Wochen mussten 11 Lieferanten und insgesamt 14 elektronische Kataloge für Deutschland und Österreich implementiert werden. Der Beschaffungsprozess wurde natürlich auch in SAP integriert", freut sich Harald Pölz, Key Account Manager bei DIG, über den Erfolg des Projektes.

Da DIG im Zuge des Projektes auch einige Prozessoptimierungen im DIG-System für Moeller umsetzen musste, wurden auch Anpassungen von "eProcure" erforderlich. Das hatte aber keinerlei Einfluss auf den ehrgeizigen Terminplan.

"Der enorme persönliche Einsatz der Mitarbeiter von DIG und die Flexibilität des Systems haben mich begeistert", resümiert Peter Benisch, Projektleiter e-Business für die Moeller Firmengruppe. "Maßgeblich für die Entscheidung zugunsten DIG waren die Geschwindigkeit des Systems und die Möglichkeit, externe Datenbanken und Konfiguratoren von Lieferanten medienbruchfrei anzubinden."

"In den kommenden Monaten wird die Lieferantenanzahl verdoppelt, auch die Abwicklung von Dienstleistungen ist angedacht", wirft Harald Pölz einen Blick in die Zukunft.

Dass DIG einen kompletten Plattformwechsel im Beschaffungswesen bereits mehrfach erfolgreich durchgeführt hat, u.a. für den Verbund Österreich, belegt, dass es heute kein Problem mehr darstellt, den Dienstleister und/oder die technologische Basis für die elektronische Beschaffung auch kurzfristig zu wechseln.

Weitere Informationen über eProcure, das in kürzester Zeit an individuelle Anforderungen adaptiert werden kann, erhält man unter 070 615119-10.

Unternehmensprofil DIG digital-information-gateway GmbH

DIG hat sich seit der Gründung 2001 als kompetenter Kommunikationsdienstleister etabliert. Schwerpunkt bilden die beiden Geschäftsfelder elektronische Datenübertragung und elektronische Beschaffung, die primär als Outsourcing-Lösungen angeboten werden.

Die Abwicklung der elektronischen Datenübertragung wird über das hauseigene Clearing Center der DIG durchgeführt. Das umfasst die Aufbereitung, Konvertierung und Weiterleitung sämtlicher am Markt gängigen Dokumente wie Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Rechnungen, Gutschriften bis hin zu Logistik- und Zahlungsdaten.

Mit der Katalogplattform eProcure bietet DIG die Möglichkeit, die elektronische Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen bei Vollintegration zum jeweiligen ERP-System zu optimieren. Ausführliche Beratung, schnelle und qualitative Umsetzung der Projekte, sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung der Dienstleistungen und Systeme runden das Angebot ab.

Namhafte Unternehmen wie die Energie AG OÖ, Gesundheits- und Spitals AG, Verbund Österreich, STEWEAG-STEG, TCG Unitech AG, Banner, Intersport Austria oder Wertpräsent setzen Vertrauen in die Lösungen und Dienstleistungen der DIG.

Rückfragen & Kontakt:

DIG digital-information-gateway GmbH
Harald Pölz
A-4040 Linz, Hauptstraße 4
Tel.: +43 70 615119-0
www.dig-gmbh.at, office@dig-gmbh.at

PR-Kontakt: creaPower Drescher & Süß OEG
Andrea Drescher
A-4083 Haibach ob der Donau, Oberhub 14
Tel.: +43 7279 8544
presse@creapower.com, www.creapower.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CRP0001