Termin-Erinnerung: Einladung zur Pressekonferenz "Meilenstein in der Krebsbehandlung"

Von der visionären Idee zur Realität - erster Angiogenesehemmer in Österreich zugelassen

Wien (OTS) - Termin-Erinnerung: Einladung zur Pressekonferenz "Meilenstein in der Krebsbehandlung"

Dienstag, 1. Februar 2005, 10.00 Uhr In der Medizinischen Universität Wien "Jugendstilhörsaal" d. med. Statistik u. Informatik (vorm. Hörsaal d. IMC), Spitalgasse 23, BT 88, 1090 Wien Erreichbarkeit: U6: Station Michelbeuern (via AKH) Straßenbahnlinie 5 oder 33: Haltestelle Lazarettgasse

Bereits 1971 wurde das Wirkprinzip der so genannten Angiogenesehemmung entwickelt. Doch erst jetzt steht erstmals ein Medikament für die Praxis zur Verfügung, das tatsächlich die Blutzufuhr zum Tumor unterbindet (Angiogenesehemmung) und ihn dadurch "aushungern" kann. Zugelassen wurde dieser erste Angiogenesehemmer (Avastin(R)) für die Behandlung von Dickdarmkrebs. Die Zulassung für weitere Indikationen soll folgen.

Welche enormen Vorteile die neue Therapieform den PatientInnen bietet und welche Chancen sich daraus für die Zukunft der Therapie des Dickdarmkarzinoms und anderer Krebserkrankungen ergeben, erfahren Sie bei der Pressekonferenz u. a. mit Univ.-Prof. Christoph Zielinski, Vorstand der Univ.-Klinik für Innere Medizin I, Leiter der Klin. Abt. für Onkologie.

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung zur Pressekonferenz:
Barbara Urban und Harald Schenk, medical media consulting
Tel.: 0650/518 9 517, 0664/160 75 99
b.urban@kabsi.at
harald.schenk@gmx.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MMC0001