Niederwieser: SPÖ tritt für flächendeckendes Angebot an Ganztagesschulen ein

Wahlmöglichkeit schaffen zwischen Ganz- und Halbtages- Schulformen

Wien (SK) Zur laufenden Schuldebatte unterstrich SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser, dass die SPÖ sowohl für die Ganztagsschule wie auch für flexible Modelle eintritt. "Es muss ein flächendeckendes Angebot an ganztägigen Schulformen geben. Denn nur dann ergibt sich für die Eltern auch die Wahlmöglichkeit", so Niederwieser. Die SPÖ wolle, dass die Eltern entscheiden können, welche Schulform ihre Kinder besuchen, daher müsse es auch ein Recht auf ganztägige Schulformen geben. ****

Falls Eltern ihre Kinder zu Mittag von der Schule abholen wollen, so sei dies natürlich auch in Ordnung genauso wie eine halbtägige Schule mit Nachmittagsbetreuung, unterstrich Niederwieser. Doch diese unterschiedlichen Formen müssen angeboten werden, um überhaupt eine Wahlmöglichkeit zu schaffen. "Der Unterschied zwischen der SPÖ und der ÖVP ist, dass wir ein flächendeckendes Angebot an Ganztagesschulen wollen, während die ÖVP nur davon spricht, um nicht zuletzt von Versäumnissen der letzten Jahre abzulenken", so Niederwieser. Der SPÖ-Bildungssprecher befürchtet, dass von ÖVP-Seite jetzt wieder "ewig darüber debattiert" werde, ohne konkrete Ergebnisse. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002