ÖAMTC: Tipps für die sichere Fahrt auf winterlichen Straßen

Weitere ergiebige Schneefälle in den kommenden Tagen erwartet

Wien (ÖAMTC-Presse) - Die heftigen Schneefälle sollen nach Angaben der Meteorologen auch im Großraum von Wien einen Neuschneezuwachs von etwa 20 cm bringen. Durch starken Wind wird die Situation für die Autofahrer zusätzlich verschärft. "Immer wieder sind noch Autofahrer mit Sommerbereifung und ohne Licht unterwegs", schildern Gerhard Koch und Helmut Goldemund aus der ÖAMTC-Informationszentrale und appellieren bei dieser Wetterlage unbedingt folgende Tipps zu beachten:

* Tempo an die Fahrbahnverhältnisse anpassen

* Möglichst große Sicherheitsabstände einhalten

* Mit groben Fahrfehlern anderer Verkehrsteilnehmer rechnen, durch Vorsicht, Toleranz und Rücksicht ausgleichen

* Die Fahrtechnik den neuen Gegebenheiten anpassen, etwa durch weiche und runde
Lenkbewegungen

* Als Fahranfänger bei extremem Wintereinbruch auf Fahrten verzichten und
auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen

* Bei Sturm sollten Überholmanöver vermieden werden. Beim Überholen von Fahrzeugen mit großer Windangriffsfläche wie Lkw, Vans oder Wohnmobilen gerät man nämlich erst in den Sog des Windschattens und wird anschließend beim Weiterfahren mit voller Wucht vom Seitenwind getroffen

* Für Fahrten in Bergregionen sollten unbedingt Schneeketten mitgenommen werden

* Bei der Bereifung sollte unbedingt die Formel 4x4x4 beachtet werden: vier gleiche Reifen,
Profiltiefe mindestens vier Millimeter und nicht älter als vier Jahre

* Wie man sein Fahrzeug auch in Extremsituationen richtig beherrscht, kann man in einem der ÖAMTC-Fahrsicherheitszentren lernen. Weitere Informationen: http://www.oeamtc.at/fahrsicherheit/

SERVICE
Aktuelle Infos : www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale/KO,GO

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002