Schimmelpilzgift in Saft: Kartonverpackung stammt nicht von Tetra Pak

Tetra Pak fälschlicherweise als Synonym für Verbundkarton-Verpackung verwendet

Wien (OTS) - Aktuelle Meldungen über gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe eines "Natur pur Bio-Birnensaftes" enthalten die Information, dass der Saft in Tetra Pak-Verpackungen abgefüllt sei (Meldung des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen im Original-Wortlaut: "Tetrapak mit beschichteter Innenseite und Stream-Cup Verschluss").

Tetra Pak stellt hiermit fest, dass es sich bei dieser Getränkekarton-Verpackung nicht um eine Verpackung von Tetra Pak sondern um eine Verpackung eines Mitbewerbers handelt.

Der Name Tetra Pak wird leider immer wieder fälschlicherweise als Synonym für Getränke-Kartonverpackungen aller Art verwendet, tatsächlich handelt es sich hierbei um ein von Tetra Pak eingetragenes Warenzeichen.

Beschichtete Getränkeverpackungen aus Karton werden auch von anderen Unternehmen erzeugt und distribuiert. Durch die missbräuchliche Verwendung der spezifischen Produktbezeichnung entsteht die Gefahr, dass das Markenzeichen von Tetra Pak zu einem allgemeinen Gattungsbegriff wird. Tetra Pak bittet daher um Verwendung des Markennamens "Tetra Pak" nur im Zusammenhang mit den Produkten von Tetra Pak.

Tetra Pak ist der weltweit führende Anbieter von Verarbeitungs-und Verpackungssystemen für Nahrungsmittel. Zusammen mit Kunden und Lieferanten entwickeln wir marktgerechte Lösungen und sorgen dafür, dass Verbraucher weltweit sichere Nahrungsmittel erhalten. Tetra Pak ist mit 21.100 Mitarbeitern in über 165 Märkten vertreten und bekennt sich zu seiner industriellen Verantwortung, dem Wachstum im Einklang mit ökologischer Nachhaltigkeit sowie gesellschaftlichem Engagement.

Rückfragen & Kontakt:

Tetra Pak GmbH
Frau Mag. Beatrix Gössl
Tel: 01/897 22 00-131
Fax: 01/897 22 00-100
E-Mail: beatrix.goessl@tetrapak.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009