Alter darf keine Barriere zur Teilnahme an der Informationsgesellschaft sein:

Wien (OTS) - Microsoft Österreich setzt erfolgreiche
Zusammenarbeit mit Seniorkom fort.Die Internetsensibilisierungs-Initiative des Österreichischen Seniorenrates mit Microsoft Österreich & Partnern erleichtert älteren Menschen den Zugang zu PC und Internet - 2004 ließen sich in Wien tausende ältere Menschen begeistern

Mit einem europaweit einzigartigen Kommunikationskonzept trägt Seniorkom (www.seniorkom.at) seit drei Jahren dazu bei, die Internetnutzung der älteren Generation zu steigern. Microsoft Österreich unterstützt diese Internetsensibilisierungs-Initiative gemeinsam mit Partnern aus Politik und Wirtschaft tatkräftig. So hat Microsoft Österreich eine eigene Trainingsinitiative im Rahmen von Seniorkom ins Leben gerufen. Teilnehmer dieser Trainings bekommen außerdem Microsoft Office 2003 um zwei Drittel günstiger zur Verfügung gestellt. Auch bei den Seniorkom-Schnuppertagen in 22 Wiener Bezirken im Jahr 2004 halfen Microsoft Mitarbeiter mit, mehr als 12.000 ältere Menschen von Internet und E-Mail zu begeistern. Für dieses Jahr sind Schnuppertage in allen Landeshauptstädten vorgesehen. Der Start der österreichweiten Roadshow ist im Februar 2005 in Graz.

"Die neuen Technologien haben in den letzten Jahren zunehmend zu einer Spaltung der Gesellschaft geführt. Diese neue Form der Unterprivilegierung gilt es rasch zu beheben. Gerade eine so aktive und interessierte Bevölkerungsgruppe wie die Senioren darf nicht an den Rand der Informationsgesellschaft gedrängt werden", erklärt Karl Blecha, der Präsident des Österreichischen Seniorenrates. "Microsoft Österreich zeigt mit seinem Engagement, dass es die Anliegen der österreichischen Gesellschaft ernst nimmt und einen wichtigen Beitrag für den Wandel in die Informationsgesellschaft leistet. Mit der Unterstützung von Unternehmen wie Microsoft Österreich gelingt es uns, möglichst viele ältere Menschen für neue Technologien zu begeistern und ihnen die Skepsis vor Computer und Internet zu nehmen."

Österreichweite Informationsveranstaltungen für ältere Menschen rund um PC & Internet

Nach den erfolgreichen Seniorkom-Schnuppertagen in Wien, an welchen mehr als 12.000 Senioren teilgenommen haben, finden 2005 in allen Landeshauptstädten Seniorkom Veranstaltungen statt. Wie bereits in Wien werden bei dieser österreichweiten Seniorkom-Roadshow Microsoft Österreich Mitarbeiter mit Rat und Tat zu Verfügung stehen. Alle Programme können - auf Wunsch auch mit Anleitung - ausprobiert werden. Es wird zudem gezeigt, welche besonderen Hilfsmittel älteren Menschen in den verschiedenen Microsoft-Programmen die Arbeit erleichtern können, wie beispielsweise eine digitale Lupe zur Vergrößerung der Schrift am Bildschirm.

"Wer die Begeisterung der vielen tausend Menschen bei den Seniorkom-Schnuppertagen in Wien miterlebt hat, weiss wie groß das Interesse gerade der älteren Bevölkerung an PC und Internet ist!" "In Österreich sind bereits mehr als zwei Millionen Menschen über 60 Jahre alt. Gleichzeitig war die Internetnutzung in diesem Altersbereich bisher mit 9 Prozent in Österreich vergleichsweise gering. Aus diesem Grund unterstützen wir ausgewählte Projekte wie Seniorkom, um Senioren die Scheu vor dem Umgang mit dem Computer zu nehmen und ihnen den Einstieg ins Internet zu erleichtern", erklärt Herbert Schweiger, Geschäftsführer von Microsoft Österreich. "Wer allein die Begeisterung der vielen tausend Menschen bei den Seniorkom-Schnuppertagen in Wien miterlebt hat, weiss wie groß das Interesse gerade der älteren Bevölkerung an PC und Internet ist. Sind doch moderne Technologien für ältere Menschen ein ausgezeichnetes Mittel, um selbst aktiv Informationen abzufragen und so auch leichter am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben."

Trainingsinitiative mit Omnitech - Microsoft Office 2003 um 75 Prozent günstiger

Als führendes Unternehmen der IT-Industrie ist sich Microsoft seiner sozialen Verantwortung hinsichtlich der Einbindung aller Bevölkerungsgruppen ins Digitale Zeitalter bewusst. Deshalb unterstützt Microsoft Österreich nicht nur Seniorkom, sondern hat im Zuge des Projekts mit dem Trainingspartner Omnitech auch eine eigene Trainingsinitiative ins Leben gerufen. Damit die Teilnehmer dieser Trainings auch zu Hause möglichst kostengünstig weiter mit PC und Internet arbeiten können, stellt das Microsoft den Teilnehmern dieser Trainings Microsoft Office 2003 um zwei Drittel günstiger zur Verfügung.

Ehrenamtliches Engagement von Microsoft Österreich Mitarbeitern bei Senioren Veranstaltungen

Die Unterstützung von Seniorkom motiviert auch die - großteils deutlich jüngeren - Mitarbeiter von Microsoft Österreich ganz besonders. Im Zuge eines neu gestarteten "Employee Involvement" Programms engagieren sich Mitarbeiter ehrenamtlich bei ausgewählten Senioren-Veranstaltungen. So nahmen zum Beispiel acht Mitarbeiter von Microsoft Österreich an der Wiener Senioren Messe im November 2004 teil und standen mit einem Informationsstand Interessierten mit Rat und Tat zur Seite. Auch für 2005 sind bereits weitere Aktivitäten in Planung.

Weltweit unterprivilegierten Menschen Chancen zum Einsatz neuer Technologien geben

Diese Initiativen von Microsoft Österreich sind Teil eines weltweiten Microsoft Programms, des Unlimited Potential-Programms. Dieses eröffnet unterprivilegierten Personen Chancen für lebenslanges Lernen und vermittelt im Rahmen lokaler Projekte Fähigkeiten im Umgang mit neuen Technologien. Alleine seit dem Start der Initiative im Jahr 2003 hat Microsoft weltweit Geld- und Softwarespenden in der Höhe von 50 Mio. Euro zu diesem Zweck aufgebracht, im Jahr 2004 waren es weitere 25 Mio. Euro.

Microsoft Österreich hat in den letzten Jahren neben der Unterstützung für Seniorkom u.a. das Projekt "Microsoft EDV Akademie für Frauen" initiiert, in deren Rahmen rund 100 Wiedereinsteigerinnen nach der Babypause eine hochqualifizierte IT-Ausbildung für eine leichtere Rückkehr ins Berufsleben erhielten. Weitere Integrationsprojekte wie "ECDL-barrierefrei" - ein spezielles Schulungssystem für Menschen mit Behinderungen zum Erwerb des internationalen IT-Standards "Europäischer Computer Führerschein" in deutscher Sprache - sind derzeit gerade in Umsetzung.

Microsoft (Nasdaq "MSFT") wurde 1975 gegründet. Das Unternehmen ist der weltweit führende Anbieter von Software, Services und Internet-Technologien für die private und geschäftliche Nutzung. Microsoft bietet eine breite Palette an Produkten und Diensten an, die alle das Ziel haben, Menschen mit Software zu unterstützen -jederzeit, überall und auf jedem Gerät.

Alle aktuellen Presseaussendungen sowie Bildmaterial unter: www.microsoft.com/austria/presse

Rückfragen & Kontakt:

Microsoft Österreich
Thomas Lutz
Am Europlatz 3, 1120 Wien
Tel.: +43 (1) 61064-145
Fax: +43 (1) 610 64-200
mailto: tlutz@microsoft.com

PLEON PUBLICO, Public Relations & Lobbying
Mag. Rudolf Greinix
Neulinggasse 37, 1030 Wien
Tel.: +43 (1) 71786-139
Fax: +43 (1) 71786-60
mailto: rudolf.greinix@pleon-publico.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MIC0001