Nils Holgerson setzt zur Landung an

Kreativstes Fluggerät des 6. Red-Bull-Flugtages im Technischen Museum Wien

Wien (OTS) - Der Traum vom Fliegen ist noch lange nicht zu Ende.
Den Beweis lieferte einmal mehr der Red-Bull-Flugtag, der im Vorjahr zum sechsten Mal veranstaltet wurde. Am 19. September 2004 trotzten wagemutige Piloten in ihren tollkühnen Fluggeräten der Schwerkraft und legten ein eindrucksvolles Zeugnis ihrer Flugkünste, Kreativität und nicht zuletzt ihrer Schwimmfähigkeit ab. Zahlreiche Zuschauer verfolgten dieses humorvolle Spektakel in der Brigittenauer Bucht und bewunderten die "Helden des Tages".

Der extra ausgelobte Kreativpreis des Red-Bull-Flugtages ging an die Nils Holgerson AKA Flying Haza-Company. Ihr Fluggerät wird ab dem 21. Jänner 2005 für insgesamt vier Wochen im Technischen Museum Wien zu bewundern sein.

Die in 300 Arbeitsstunden gefertigte "Graugans" ist 3,5 m hoch, 10 m breit und hat ein Gewicht von 70 kg.

Presseeinladung:

Die feierliche Übergabe findet am 21. Jänner 2005 um 18:30 Uhr im Technischen Museum Wien statt.

Rückfragen & Kontakt:

Technisches Museum Wien
Mag. Barbara Hafok
Mariahilfer Straße 212, 1140 Wien
Tel. +43/1/899 98-1200
Fax: +43/1/899 98-1333
E-Mail: barbara.hafok@tmw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005