Mehr als 20.000 Unterschriften bestätigen Kurs von LH-Stv. Haider zur Spitalsreform

Linz (OTS) - Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer wurden heute im Linzer Landhaus von der Plattform "Gesundheit für die Region" 21.615 Unterschriften für den Erhalt der Betten im LKH Freistadt übergeben. Ebenso überreicht wurde eine Petition an die oberösterreichische Landesregierung "Bezirksärzte für das LKH Freistadt in seiner derzeitigen Form". Bekanntlich sieht der Pühringer-Spitalsplan eine Bettenreduktion um 59 Betten in diesem Krankenhaus vor. "Damit würde ein Drittel der Freistädter Spitalsbetten gestrichen und das gesamte Krankenhaus in seiner Existenz massiv gefährdet. Das kommt für mich auf keinen Fall in Frage", betont Landeshauptmann-Stellvertreter DI Haider.

Die Bettenreduktion im Krankenhaus Freistadt würde eine enorme Verschlechterung in der Gesundheitsversorgung der gesamten Region bedeuten. Das LKH Freistadt steht für Lebensqualität für die Region. Es wäre durch die starke Bettenreduktion sicherlich nicht mehr wirtschaftlich zu führen und ist ohne Unfallchirurgie nicht vorstellbar. "Das Spitalskonzept von Landesrätin Dr. Silvia Stöger sieht daher ausdrücklich vor, die unfallchirurgische Versorgung in der derzeitigen Form zu erhalten. 2280 Patienten der Unfallchirurgie Freistadt müssten nach Linz pendeln", bekräftigt DI Haider.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40003