JVP Wien will Denkmal für Tsunami-Opfer am Zentralfriedhof

Kroiher: Symbolisches Grab soll Erinnerung wachhalten

Wien, 13.1.2005 - "Die Opfer des Tsunamis in Südostasien dürfen nicht in Vergessenheit geraten - ein Denkmal soll auch an jene Vermissten erinnern, die vielleicht nie gefunden werden", fordert Markus Kroiher, Landesobmann der Jungen ÖVP Wien.

"Es wird wohl bald traurige Gewissheit sein, dass einige der vermissten Österreicherinnen und Österreicher für immer verschollen bleiben, dass ihre sterblichen Überreste nach der brutalen Wucht des Tsunamis nicht mehr vom Meer freigegeben werden. Daher soll für die Opfer des Tsunamis ein Denkmal am Zentralfriedhof errichtet werden, damit die Toten wenigstens eine symbolische Grabstätte erhalten", so Kroiher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP Wien
www.jvpwien.at
Gerhard W. Loub, Pressereferent
Tel.: 069914144401
gerhard@loub.at / www.loub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001