Zum Inhalt springen

Reed Exhibitions Messe Salzburg >AutoZum 2005<: Der Branchentreffpunkt für die Kfz-After-sales-Bereiche

Neuheiten und Trends für den automotiven Bereich sowie attraktives Rahmenprogramm im Messezentrum Salzburg Salzburg (OTS) - Mit der 23. Ausgabe der >AutoZum<, dem heimischen Fachforum für die Kfz-Zulieferbranchen, startet Reed Exhibitions Messe Salzburg das Messejahr 2005. Die internationale Fachmesse für Autowerkstatt- und Tankstellenausstattung, Kfz-Ersatzteile und -Zubehör, chemische Erzeugnisse und Umwelttechnik findet ab heute, Mittwoch, 12. bis Samstag, 15. Jänner 2005, im Messezentrum Salzburg statt. Rund 300 Aussteller haben sich dazu angemeldet, darunter an die 100, die 2003 nicht dabei waren.

Die Fachmesse >AutoZum< in Salzburg fokussiert die Kfz-After-sales-Bereiche und bringt die Angebote und Trends für den Fachmann. Dem Zwei-Jahres-Rhythmus folgend werden heuer die Innovationen der automotiven Branchen auf der heimischen Leitmesse vorgestellt. Direktor Johann Jungreithmair, Geschäftsführer von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg, ist entsprechend optimistisch: "Die Branche geht davon aus, dass der Konjunkturmotor künftig wieder mit höheren Drehzahlen laufen soll. Und es ist die erste >AutoZum< seit der EU-Erweiterung. Damit steigt die internationale Attraktivität dieser nationalen Leitmesse der Kfz-Zulieferbranchen." Ziel von Ing. Andreas Wetzer, dem verantwortlichen Messeleiter, ist es, die >AutoZum< stärker zu internationalisieren und zur grenzüberschreitenden Branchenplattform weiter zu entwickeln.

Zahlreiche Programmhighlights

Auch heuer erwartet die Fachbesucher wieder ein attraktives begleitendes Fachprogramm. Wie schon in den vergangenen Jahren bringt die Bundesinnung der Kfz-Techniker ein spezielles Programm und stellt Neuerungen bei Unfallreparaturen sowie neue Klarlacktechnologien vor. Weiters referieren namhafte Experten über die Vorteile digitaler Tacho-Kontrollgeräte. Damit hält die >AutoZum< unter anderem auch für die Transportwirtschaft aktuellste Informationen parat.

Weiters stehen Themen wie unter anderem der Automobilvertrieb von morgen sowie die neueste Version der verpflichtenden elektronischen Begutachtungsverwaltung ab Juli 2005 am Programm, letzteres wird in kostenlosen Schnupperseminaren vorgestellt. Einen traditionellen Fixpunkt bildet der Vortrag von Branchen-Guru Dkfm. Hannes Brachat. Außerdem gehen eine Reihe von Aussteller-Happenings und Standfesten über die Bühne. "Die >AutoZum< sieht sich über Ausstellungsteil und Fachprogramm hinausgehend auch als gesellschaftlicher Treffpunkt, als Get-together der automotiven Branche", erklärt dazu Messeleiter Andreas Wetzer.

Schwerpunkte des Fachprogramms sind zudem der in Zusammenarbeit mit dem Verband der Reifenspezialisten Österreich (VRÖ) organisierte 7. Österreichische Reifentag und eine Informationsveranstaltung für Tankstellenpächter mit namhaften Unternehmen und hochkarätigen Experten.

2. Ausgabe der >Vienna Autoshow<

Fachleute wie private Autointeressierte kommen zudem gleich am darauf folgenden Wochenende, vom 20. bis 23. Jänner 2005, wieder voll auf ihre Rechnung. Dann steht im Messezentrum Wien die zweite Ausgabe der publikumsoffenen >Vienna Autoshow< am Programm, parallel zur Wiener >Ferien-Messe<. Bei diesem Autosalon präsentieren rund 30 österreichische Automobilimporteure 43 Marken, darunter zahlreiche Europapremieren. Damit belegen die Importeure eine doppelt so große Fläche wie noch 2004. Die >Vienna Autoshow 2005< wird in den Hallen C und D stattfinden und eine reizvolle Show rund um die Motoren bieten. (+++)

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Reed Exhibitions Messe Salzburg/Presse & PR
Mag. Paul Hammerl
Tel.: +43 (0) 662 4477 143
E-Mail: paul.hammerl@reedexpo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RES0001