LAM Pharmaceutical akquiriert eine pharmazeutische Firma in China

Lewiston, N.Y. (ots) - LAM Pharmaceutical, Corp.
(www.lampharm.com) (Frankfurt/Berlin WKN 631629) ein in der Biomedizin tätiges Unternehmen mit der Konzentration auf die Entwicklung und Kommerzialisierung eines neuen Wundheilung- und transdermalen Verabreichungssystems, gibt heute bekannt, dass ein vorläufiger Vertrag zur Akquisition von New World Kellerton, eine pharmazeutische Firma mit Sitz in Xinyang (China), unterzeichnet wurde. Das Gesamtvolumen der Transaktion beträgt ca. 14 Millionen US-Dollar.

Gemäß dem vorläufigen Vertrag wird LAM einen 51%-igen Anteil für ca. 7 Millionen US-Dollar in Bar übernehmen. Die verbleibenden 49%, bewertet zu 6,85 Millionen US-Dollar, werden durch die Ausgabe von Aktien bezahlt. Die Übertragung von Aktien wird starten, sobald der Aktienkurs von LAM ein Minimum von 30 US-Cent erreicht, dabei werden maximal 10% des Restbetrags innerhalb einer 30-Tage-Periode konvertiert und übertragen.

New World Kellerton verfügt über eine kürzlich modernisierte Fabrikationsanlage, die alle GMP-Richtlinen (Good Manufacturing Practices) von China, USA und Großbritannien erfüllt. Die pharmazeutische Firma entwickelt den Markt für 2 Produkte:
Hipreomycin, ein Anti-Tuberkulose Medikament mit Zulassung in China und Indien sowie Shao-Bei, eine kürzlich zugelassene injizierbare Hämorriden-Behandlung. New World Kellerton erreichte kürzlich den Status des zertifizierten Lieferanten von Hipreomycin für die Vereinten Nationen, was bei Zulassung zu Verkäufen von über 6 Millionen Dosen jährlich führen könnte.

Joseph Slechta, President und CEO von LAM kommentierte, "Die Akquisition wird LAM mit einer Reihe von Produkten mit bedeutendem Marktpotential ausstatten. Das Hauptprodukt von New World Kellerton, Hipromycin, ist häufig die erste Wahl bei Tuberkulose mit Mehrfachresistenz. Das Potential nur für dieses Medikament ist sehr signifikant, wir akquirieren in dieser Transaktion aber auch die Rechte an weiteren 35 Produkten."

Mr. Slechta schloss, "Wir glauben, dass diese Akquisition der Wendepunkt für LAM darstellen wird und eine signifikanten Mehrwert für unsere Aktionäre bedeutet. Wir zählen auf die Unterstützung unserer Aktionäre, während wir den endgültigen Vertrag und den behördlichen Zulassungsprozess abschließen."

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen!

Rückfragen & Kontakt:

Jörg Schweizer
JSchweizer@lampharm.com
Tel: +49 163 8321765

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0008