Flutkatastrophe: Abgängigkeitsanzeige beschleunigt Arbeit der Kriminalpolizei

Kriminalpolizei ersucht um Mithilfe der Angehörigen von Vermissten. Abgängigkeitsanzeige bei der Polizei oder Gendarmerie in jedem Fall erstatten.

Wien (OTS) - Die Kriminalpolizei ersucht um Mithilfe von Angehörigen, die im Zuge der Flutkatastrophe nach wie vor Personen vermissen. Sie werden ersucht, so rasch als möglich eine formelle Abgängigkeitsanzeige bei der nächstgelegenen Polizei- oder Gendarmeriedienststelle zu erstatten. Damit können die oft langwierigen und schwierigen Ermittlungen wesentlich beschleunigt und die Betroffenen schneller über den Verbleib ihrer Angehörigen informiert werden.

Auch jene Angehörige, die bereits beim Außenministerium, auf der Hotline 0800 222 666 oder auf sonstige Weise einen Vermisstenfall gemeldet haben und bisher noch keine formelle Anzeige erstattet haben, werden ersucht, eine Abgängigkeitsanzeige zu erstatten. Die Ermittlungsbeamten gelangen dadurch wesentlich rascher an die von uns benötigten Daten, die für die weitere Arbeit notwendig ist. Jene Angehörige, die bereits von Kriminalbeamten persönlich aufgesucht worden sind oder bei einer Polizei- oder Gendarmeriedienstelle bereits die schriftliche Abgängigkeitsanzeige erstattet haben, brauchen dies nicht noch einmal zu tun.

Für die Erstattung einer Anzeige werden die Angehörigen gebeten, nach Möglichkeit den genauen Namen, das Geburtsdatum, den Geburtsort, die genaue Wohnadresse sowie Informationen über besondere Kennzeichen und das Reiseziel bekannt zu geben. Auch Angaben über allfällige Mitreisende, Informationen über behandelnde Ärzte, insbesondere den behandelnden Zahnarzt sowie ein Lichtbild des Vermissten sind nach Möglichkeit den Beamten mitzuteilen. Keinesfalls notwendig ist es, DNA-Spurenträger, wie Kämme, Bürsten oder Zahnbürsten, mitzubringen.

Sollten einige der benötigten Informationen nicht zur Verfügung stehen, wird ersucht, mit den vorhandenen Daten trotzdem eine formelle Anzeige auf dem nächsten Wachzimmer oder Gendarmerieposten zu erstatten.

Rückfragen & Kontakt:

Major Gerald Hesztera
Tel.: +43-(0)1-53126-3817
Mobil: +43-(0)664-3230016

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001