beiT digitalisiert alle Wiener Gehsteige

Stadt Wien vergibt Modernisierungsauftrag an beiT Wien (OTS) - Derzeit verwaltet die Magistratsabteilung 28 (Straßenverwaltung und Straßenbau) noch sämtliche Rechte und Pflichten aller Gehsteige der Stadt Wien (ca. 290.000 Adressen in mehr als 10.000 Wiener Straßen) basierend auf handschriftlich geführten Karteikarten, die bezirksweise in Truhen sortiert sind. Dies in der Form, dass die Geschäftszahlen von Bescheiden sowie die dazugehörigen Fristen (Konstatierungen, Gewährleistungen, Übernahmen, Stundungen, etc.) und Gehsteiginformationen (Belag, Saum, Auf- und Überfahrten, etc.) festzuhalten sind.

beiT wurde im Sinne der Modernisierung der Stadtverwaltung deshalb von der Stadt Wien mit der Ablöse dieser veralteten Gehsteigkartei beauftragt und wird die Daten nach einer Digitalisierung in Form einer elektronischen Datenbanklösung abbilden, die ab April 2005 dann auch im neuen Kundencenter der MA 28 in der Lienfeldergasse 96 zum Einsatz kommen wird.

Nach der Agrarmarkt Austria (AMA), der Tiroler Tageszeitung und dem Wochenverlag konnte mit der Stadt Wien der vierte Neukunde von beiT innerhalb eines Monats gewonnen werden und das Softwareunternehmen beiT Consulting GmbH setzt damit sein rasches Wachstum weiter fort.

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Werner Becher, Geschäftsführer
beiT Consulting GmbH
A-1020 Wien, Springergasse 3
A-9470 St. Paul, St. Martin 12
Tel.: +43 (1)2198790-0
FAX: +43 (1)2198790-13
becher@beit.at
www.beit.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002