Caritas-Mitarbeiterin auf den Andamanen: "Rückkehr ist für viele ein großes Fragezeichen"

Katastrophenhelferin Elisabeth Cerny steht für Interviews zur Verfügung

Wien (OTS) - "Viele Menschen hier sind total traumatisiert,
starren ins Leere und wissen nicht, wie es weitergehen soll", berichtet Caritas-Katastrophenhelferin Elisabeth Czerny (35) tief bewegt von ihrem Lokalaugenschein in einem Camp in Port Blair. Rund tausend "Flutflüchtlinge" werden dort in einer Schule derzeit von Kirche und Caritas mit drei Mahlzeiten pro Tag, sauberem Trinkwasser und Kleidung versorgt. Ein fünfköpfiges Team von Ärzten und Schwestern kümmert sich um die vielen Schnitt- und Schürfwunden. Cerny: "Die Solidarität der Bevölkerung ist unglaublich beeindruckend, Freiwillige helfen bei der Essenausgabe und spielen mit den Kindern, damit zumindest die Kleinen auf andere Gedanken kommen."
Das Schicksal der rund 15.000 Menschen, die auf Port Blair Zuflucht gefunden haben und neben dem Camp der Caritas in 14 weiteren staatlichen Lagern untergebracht sind, ist freilich völlig ungewiss:
"Viele sind arme Fischerfamilien, die nun vor dem Nichts stehen. Die Rückkehr ist für viele ein großes Fragezeichen. Denn die Inseln der Andamanen und Nikobaren, wo diese Leute herkommen, sind vielfach völlig überschwemmt", so Cerny. Jene Bengali, die auf den Andamanen als Wanderarbeiter ein kärgliches Leben fristeten, müssten nun in ihre Heimat zurückkehren.

Auf den Inselgruppen der Andamanen und Nikobaren im Indischen Ozean wurden bisher 900 Tote geborgen, rund 5700 Menschen werden noch vermisst. Helfer, Polizei und Einheimische befürchten, dass rund 10.000 Menschen auf den insgesamt mehr als 500 Inseln ums Leben gekommen sein könnten.

Cerny ist derzeit in Indien, um gemeinsam mit der lokalen Caritas die ersten Maßnahmen für den Wiederaufbau vorzubereiten: "Wir schauen, wie die Betroffenen wieder ein Dach über dem Kopf bekommen", so Cerny.

Caritas-Katastrophenhelferin Elisabeth Cerny steht auf den Andamanen für Interviews zu Verfügung.
Kontakt über: Silke Ruprechtsberger, 0664/82 66 909

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Mag. Silke Ruprechtsberger
Tel.: (++43-1) 48831/417 od. 0664/82 66 909
kommunikation@caritas-austria.at http://www.caritas.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001