Cell Therapeutics Inc. (CTI) vergibt Lizenz für Lisofyllin und zugehöriges Patentportfolio an DiaKine Therapeutics Inc. für Entwicklungen im Bereich Diabetes

Seattle (ots/PRNewswire) - Cell Therapeutics Inc. (CTI) (Nasdaq, Nuovo Mercato: CTIC) hat mit DiaKine Therapeutics Inc. ein Abkommen getroffen bezüglich der Lizenzierung der Patentrechte und anderen Eigentumsrechte an Lisofyllin (LSF) zur Weiterentwicklung im Bereich Diabetes und ähnliche Krankheiten. Gemäss dieser Vereinbarung wird CTI Lizenzgebühren erhalten sowie Meilenstein-Zahlungen bei der Erreichung von vorbestimmten Entwicklungsstufen als auch Tantiemen aus Produktverkäufen und eine Minderheitsbeteiligung an DiaKine. DiaKine übernimmt die Verantwortung für alle Kosten im Zusammenhang mit der Entwicklung von LSF bei Diabetes und die Kosten zur Aufrechterhaltung der lizenzierten Patentrechte. CTI behält alle Rechte zur Entwicklung von LSF für Anwendungen, die nicht mit Diabetes zusammenhängen, einschliesslich Einsatzmöglichkeiten in der Onkologie.

"Diese Vereinbarung ermöglicht es DiaKine, das Potenzial von LSF im Bereich der Diabetes voll auszuschöpfen, während CTI sich weiterhin auf die Entwicklung und Kommerzialisierung von Produkten gegen Krebs konzentrieren kann, worin wir ausgedehnte Erfahrungen haben", sagte Dr. James A. Bianco, Präsident und CEO von CTI. "Es freut uns alle sehr, dass DiaKine die Weiterentwicklung von LSF gegen Diabetes verfolgt und wir erwarten gespannt die Ergebnisse ihrer Arbeiten in diesem Bereich."

Jim Farinholt, CEO von DiaKine, sagte: "Wir haben Diskussionen mit Beteiligungsgesellschaften aufgenommen über die Finanzierung von Phase-II-Studien über die Indikationen bei Typ-1-Diabetes und zur Entwicklung von weiteren Anwendungen für LSF und ausgewählten Analoga. Ausserdem möchten wir CTIs Mitgründer und Direktor, Dr. Jack W. Singer, Chief Medical Officer, im Verwaltungsrat von DiaKine als Vertreter von CTI herzlich willkommen heissen. Dr. Singer besitzt ausgezeichnete Kenntnisse über LSF und unterstützt nun die Forschungen von Dr. Jerry Nadler, dem Gründer von DiaKine, seit mehr als einem Jahrzehnt. Dr. Nadler ist ein anerkannter Experte im Bereich Diabetes und verwandte Erkrankungen. Für unser Unternehmen stellt die Unterzeichnung dieses Abkommens ein Wendepunkt dar."

Näheres zu Lisofyllin und Diabetes

LSF ist ein synthetisches Kleinmolekül mit neuartigen entzündungshemmenden Eigenschaften. Präklinische Modelle zeigen, dass LSF wirkungsvoll Typ-1-Diabetes bekämpfen kann und die Funktion und Lebensfähigkeit von isolierten oder transplantierten pankreatischen Inseln verbessert. LSF verbessert auch zellulare mitochondriale Funktionen und blockiert die Interleukin(IL)-12-Signaltransduktion und STAT-4-Aktivierung in den Zielzellen und -geweben. IL-12 und STAT-4-Aktivierung sind wichtige Signalwege im Zusammenhang mit Entzündungen und autoimmuner Schädigung von Insulin produzierenden Zellen. Deshalb könnten LSF und verwandte Analoga als neue Behandlungsmethode zur Vorbeugung oder Heilung von Typ-1-Diabetes entwickelt werden. LSF reduziert auch direkt durch Glukose verursachte Veränderungen in den menschlichen Nierenzellen, was vermuten lässt, dass LSF und Analoga das Potenzial haben, Komplikationen im Zusammenhang mit Diabetes zu heilen.

Näheres zu DiaKine Therapeutics Inc.

DiaKine wurde anfangs 2004 von Dr. Jerry L. Nadler, Chief of Endocrinology and Metabolism der University of Virginia School of Medicine, gegründet zur Entwicklung und Kommerzialisierung von Neuentdeckungen zur Behandlung von derzeit noch unheilbaren Komplikationen durch Diabetes und verwandte Erkrankungen. Ursprünglich wurde DiaKine durch Quellen der Gründungsmitglieder finanziert und erhielt dann Unterstützung vom National Institute of Diabetes & Digestive & Kidney Diseases National Institutes of Health (NIDDK/NIH).

Näheres zu Cell Therapeutics Inc.

CTI ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Stammsitz in Seattle, das sich die Entwicklung eines integrierten Portfolios onkologischer Produkte zur effektiveren Behandlung von Krebs zum Ziel gesetzt hat. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.cticseattle.com.

Diese Bekanntmachung enthält zukunftsweisende Aussagen, die mit einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten verbunden sind und deren vorläufige Ergebnisse spätere Endresultate beträchtlich beeinflussen oder umkehren können. Zu den Risiken, die unsere Vereinbarung mit DiaKine Therapeutics Inc. und/oder die Entwicklung von Lisofyllin insbesondere beeinflussen könnten, zählen diejenigen, die im Zusammenhang stehen mit präklinischen und klinischen Entwicklungen in der biopharmazeutischen Industrie im Allgemeinen und mit CTIs Entwicklungsprodukten im Speziellen, einschliesslich, aber nicht limitiert auf, die Möglichkeit, dass sich alle Wirkstoffe als unsicher und ineffektiv für die Krankheitsbehandlung erweisen, Bestimmungen der entsprechenden regelsetzenden und patenterteilenden Verwaltungsbehörden, Wettbewerbsfaktoren, technologische Entwicklungen, Kosten für die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von CTIs Entwicklungsprodukten und die von diesem Unternehmen von Zeit zu Zeit der SEC (Securities and Exchange Commission, die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde) vorgelegten und auf den Formularen 10-K, 8-K und 10-Q zusammengefassten Risikofaktoren. Für CTI besteht keinerlei Verpflichtung (jede Verpflichtung hierzu wird ausdrücklich abgelehnt), die zukunftsweisenden Aussagen als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitigen Gründen zu aktualisieren oder zu verändern.

Webseite: http://www.cticseattle.com

Rückfragen & Kontakt:

Investoren, Leah Grant, +1-206-282-7100, oder Fax, +1-206-272-4434,
oder invest@ctiseattle.com, oder www.cticseattle.com/investors.htm,
oder Medien, Susan Callahan, +1-206-272-4472, oder fax,
+1-206-272-4434, oder media@ctiseattle.com, oder
www.cticseattle.com/media.htm, beide von Cell Therapeutics, Inc.;
oder Jim Fairnholt von DiaKine Therapeutics, Inc., +1-804-285-1120,
oder Fax, +1-804-285-1141, oder j.fairinholt@verizon.et

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0006