FP-Madejski: Zentralbahnhof: U 6-Anbindung als Option

Philadelphiabrücke - Wienerberg - Matzleinsdorfer Platz

Wien (OTS) - Wien, 17.12.04 (fpd) - Es ist eindeutig ein FPÖ-Erfolg, dass ein zweiter U-Bahnanschluss für den Zentralbahnhof als Option in den gemeinsamen Antrag der Rathausfraktionen Aufnahme gefunden hat. Der ÖVP-Verkehrssprecher stand in dieser Frage bis heute neben den Schuhen und reklamiert diese Antragsänderung zu Unrecht für seine streichelweiche Fraktion, hielt heute FPÖ-Verkehrsprecher LAbg. Dr. Herbert Madejski fest.

Die ÖVP verfolgt mit der U 2-Verlängerung zum Zentralbahnhof noch dazu den falschen Weg. Verkehrstechnisch weit sinnvoller wäre die Verlängerung der U 6 von der Philadelphiabrücke über die Wienerberggründe und die Triesterstraße bis zum Matzleinsdorfer Platz. Um die Notwendigkeit eines zweiten U-Bahnanschlusses zu prüfen, ist eine Evaluierung der Verkehrszahlen in diesem Bereich in Intervallen von fünf Jahren notwendig, so Madejski.

Zusätzliche Kritik ist an der Vorgangsweise der ÖVP zu üben, weil das Agreement der Parteien, Verhandlungsergebnisse nicht vorzeitig hinauszutragen, aus Eitelkeit und Wichtigmacherei gebrochen wurde. Schade, dass man sich auf das Wort der ÖVP scheinbar nicht verlassen kann, schloss Madejski. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: 4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003