feibra feiert die Marke feibra

Wien (OTS) - KR Anton Feistl, der vor 40 Jahren den mittlerweile größten Werbemittelverteiler Österreichs mit einem Jahresumsatz von über 30 Mio Euro aufbaute, zieht sich per Jahresende aus dem operativen Geschäft zurück; die feibra wird dann zu 100 % eine Post-Tochter. Anlass genug, Anton Feistl und die Marke feibra mit einem eigens erschienenen Buch zu würdigen.

30 engste Freunde und Partner, darunter die designierten Nachfolger Franz Hausleitner und Franz Robotka, Post-Generaldirektor Anton Wais, Helene und Fritz Karmasin, Helmut Brauner, GF Ihr Einkauf, die Wirtschaftsuni-Professoren Herbert Kotzab, Fritz Scheuch und Günter Schweiger, Erich Höllweger, Chef der Quelle Österreich, DMVÖ-Präsident Jürgen Menedetter, Publicis-Chef Michael Straberger, Josef Leitner von der Focus Media Research, feibra-Marketingmann Hans Bogensperger und PR-Lady Sabine Pöhacker waren kurz vor Jahresende ins Wiener Palais Ferstl gekommen, und feierten den Selfmade-Man und sein Lebenswerk.

Höhepunkt der exklusiven Veranstaltung, die bis zuletzt streng geheim gehalten wurde, um dem scheidenden Geschäftspartner und Mann mit "Handschlagqualität" eine echte Überraschung zu bieten, war die Präsentation des Buches "die Marke feibra".

Die Autoren Helmut Spreitzer und Herbert Kotzab fassen auf knapp 160 Seiten die atemberaubende Geschichte der beiden Schulfreunde Anton FEIstl und Helmut BRAuner zusammen, die es vom Studentenjob zum größten Direct Marketing Anbieter des Landes brachten. Darüber hinaus enthält das Werk kurzatmige Beiträge von Direct Marketing Experten aus Wissenschaft und Praxis, die "die Marke feibra" aus ihrer Sicht beleuchten und zugleich ein lebendiges Stück Geschichte des Direct Marketing in Österreich eingefangen haben.

Die Marke feibra

Autoren: Helmut Spreitzer und Herbert Kotzab, Herausgeber: Hans Bogensperger; echomedia Verlag, 2005, ISBN 9-901761-40-3

Die feibra zählt mit rund 170 Mitarbeitern, über 1000 selbstständigen Zustellern,18 Filialen in ganz Österreich, einem Verteilervolumen von rund 2,5 Mio Prospekten und einem geschätzten Umsatz von rund 33 Mio. Euro pro Jahr, zu den größten Dienstleistungsunternehmen Österreichs. Das Unternehmen, mit Sitz in Wien XVII, das einen gestützten Bekanntheitsgrad von über 30 % aufweist, wird ab 2005 eine 100%ige Tochter der Post AG.

Rezensionsexemplare und:

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

comm:unications, Sabine Pöhacker, Tel. 01/ 315 14 11-0
feibra, Hans Bogensperger, Tel: 01 48 888 0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COM0001