Burgstaller: Faire und sachliche Prüfung der Olympia-Bewerbung

Salzburg (OTS) - "Ich begrüße die Entscheidung des Österreichischen Olympischen Comitees (ÖOC) zu einer genaueren Prüfung der Bewerbungen. Das kann einer sachlichen Entscheidung nur dienlich sein. Salzburg wird auch bis zur endgültigen Entscheidung der Empfehlung des ÖOC-Präsidenten Leo Wallner nachkommen und auf politische Interventionen verzichten. Ich vertraue auch weiterhin auf eine faire und sachliche Prüfung der Bewerbungen durch das ÖOC", stellte Salzburgs Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller heute Mittwoch, 15. Dezember, fest.
Das ÖOC hat heute Nachmittag bekanntlich noch keine Entscheidung darüber getroffen, ob Salzburg oder Innsbruck als Kandidat für die Olympischen Winterspiele 2014 nominiert wird. Diese Entscheidung soll am 24. Jänner 2005 fallen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001