Scheuch: Nur FPÖ steht für ehrliche Partnerschaft mit der Türkei

Beitritt der Türkei braucht ehrliche Verhandlungspositionen

Wien (OTS) - "Die europäische Union hat ihren Mitgliedern und
ihrer Bevölkerung gegenüber die Verpflichtung, auf die Einheit und die Tragfähigkeit der Strukturen der EU zu achten und diese zu unterstützen, weil nur innerhalb der christlichen Leitkultur die Zukunft unserer Nachkommen und unserer abendländischer Kultur liegt", meinte FPÖ-Generalsekretär Uwe Scheuch. ****

Der eigenständige Antrag der FPÖ im Hauptausschuss fasse die Sorgen der österreichischen Bevölkerung und den Entschluss des FPÖ-Parteibeschlusses zusammen und bekräftige, dass ein Vollbeitritt der Türkei weder in Frage komme noch diesbezügliche Überlegungen zu einem Beitritt der Türkei zur EU ohne offenem Ausgang im Sinne Österreichs seien. Die Ablehnung dieses Antrags durch die anderen Parteien sei laut Scheuch zwar zu bedauern, ändere aber nichts an der Einstellung der FPÖ zum Thema Vollbeitritt der Türkei nur unter einschränkenden Bedingungen.

"Die österreichische Regierung unter Bundeskanzler Schlüssel hat den Auftrag, Österreichs Willen nach einer privilegierten Partnerschaft zu unterstützen und alle anderen Beitrittsformen abzulehnen. Die FPÖ steht für eine europäische Wertegemeinschaft ohne Wenn und Aber und ohne Vollbeitritt der Türkei", so Scheuch abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Generalsekretariat
Mag. Carl. Ferrari-Brunnenfeld
Tel.: (01) 5123535-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0003