Häupl berichtet von Landeshauptleute-Konferenz

Wien (OTS) - Anlässlich eines Mediengesprächs, am Montag, berichtete der Wiener Landeshauptmann Dr. Michael Häupl von der aktuell stattfindenden Landeshauptleute-Konferenz im Wiener Rathaus. Schwerpunkte waren laut Häupl der Österreich-Konvent, die Schließung von Postämtern und die "österreichische Stromlösung".

In der Frage des Konvents wurde von der Landeshauptleute-Konferenz eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die die Kompetenzverteilung klären soll. Der Wiener Landeshauptmann mahnte auch die "österreichische Stromlösung" ein. Bei der Schließung von Postämtern forderte Häupl die Einbindung der Länder und ein "nachvollziehbares Konzept". Weiters solle die Abwicklung von Asylverfahren beschleunigt werden, so Häupl.

Zum schlechten Abschneiden Österreichs bei der "Pisa-Studie" meinte der Landeshauptmann: "Alle Länder, die im Schulbereich mit Motivation arbeiten und Kinder möglichst lange gemeinsam lernen, schneiden besser ab. Das sollte zu denken geben". (Schluss) kwc

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Werner-Christoph Kaizar
Tel.: 4000/81 023
kwc@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021