Toifl einstimmig zum Vize-Präsidenten der UEAPME wiedergewählt

UEAPME-Vollversammlung in Wien - Österreichs Gewerbe und Handwerk in Brüssel prominent vertreten

Wien (PWK888) - Georg Toifl, Obmann der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, ist einstimmig zum Vizepräsidenten der UEAPME in Wien wiedergewählt worden. Der Europäische Verband des Handwerks und der Klein- und Mittelunternehmen (UEAPME), der sich für zirka 11 Millionen Unternehmen in der europäischen KMU-Politik als Sozialpartner einsetzt, hielt seine Vollversammlung in der Wirtschaftskammer Österreich ab.

Im Zuge der Vollversammlung wurde das Präsidium für die Funktionsperiode 2005/2006 gewählt und Toifl als Vizepräsident der UEAPME bestätigt. Damit ist auch das österreichische Gewerbe und Handwerk in Brüssel prominent vertreten, denn "es ist wichtig, dass das Gewerbe und Handwerk dort, wo viele Entscheidungen für Klein- und Mittelunternehmen fallen, eine Stimme hat", so Toifl. "Die gesamte europäische Wirtschaft wird - genauso wie in Österreich - vom Mittelstand getragen und das ist der Leistung unserer Betriebe zu verdanken", weiß Toifl.

Gerade deshalb sei es wichtig, dass die KMUs Europas in starken Verbänden strukturiert sind, um sich gemeinsam gegen die Groß- und Industriebetriebe durchsetzen zu können. Die Vertretung auch der Interessen des österreichischen Gewerbe- und Handwerks müsse dort passieren, wo die Weichen für Europas Wirtschafts gestellt werden. "Das sind unsere Vorgaben für die politischen Entscheidungsträger für die nächsten zwei Jahre. Denn wir sind weder zu übersehen noch zu überhören", so Vizepräsident und Obmann Toifl abschließend. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Gewerbe und Handwerk
Mag. Iris Marlovits
Tel.: (++43) 0590 900-3290
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003