Safety Components International gibt Gründung eines Joint Venture in Südafrika bekannt

Greenville, South Carolina (ots/PRNewswire) - Safety Components International, Inc. (SAFY), die Muttergesellschaft von Automotive Safety Components International GmbH & Co. KG (ASCI), einem internationalen Hersteller von Airbag-Material und Airbags für die Automobil-Industrie, freut sich, ihre neueste Geschäftsexpansion bekannt geben zu dürfen.

ASCI, gemeinsam mit Gelvenor Textiles of South Africa, haben ein Joint Venture unterzeichnet zur Bildung von Automotive Safety Components International GT (Pty) Ltd. (ASCIgt). Mit Standort Durban in Südafrika ist ASCIgt das erste Airbag-Unternehmen auf dem afrikanischen Kontinent. Durch die Nutzung von lokal produzierten Gelvenor Airbag-Stoffen und den Einsatz von modernsten Laserschnitt-Geräten sowie ASCIs branchenführenden Arbeitsprozessen und Techniken zur Qualitätskontrolle wird das Unternehmen in der Lage sein, eine breite Palette von Fahrer-, Beifahrer-, Seiten- und Kopf-Airbagkissen sowie Zubehör zu fabrizieren.

Die ersten Produkte sind für den regionalen Markt in Südafrika bestimmt. Jedoch wird ASCIgt im Jahr 2005 in der Lage sein, den zunehmenden Kundenbestand von SAFY dank verstärkter Produktion zu versorgen. David Baksa wurde zum Operations Manager für das JV ernannt und untersteht Dan Karney, dem Leiter von SAFYs European Automotive Group (EAG) im Hauptquartier in Hildesheim in Deutschland. Herr Karney kommentierte: "Dies ist eine wunderbare Gelegenheit für EAG. Nicht nur erhalten wir eine weitere kostengünstige Betriebsbasis, sondern gibt dies uns auch die erweiterte Flexibilität für den Support unserer nicht mit Airbags verbundenen Schnitt- und Näh-Einsatzbereiche für Automobil- oder andere kommerzielle Kunden."

Die Expandierung nach Südafrika wird SAFYs weltweite Verkaufs-, Design- und Produktionsressourcen in den USA, Mexiko, Grossbritannien, Deutschland, Tschechischen Republik und Rumänien ergänzen.

John Corey, CEO der SAFY, sagte: "Dies ist ein weiterer Schritt von SAFYs fortgesetzten Bemühungen zur Partnerschaft mit ihren globalen Kunden und die Reaktion auf die Nachfrage nach internationaler Materialbeschaffung. Ausserdem kräftigt es die Fähigkeiten von SAFY zur Verstärkung der Position als Branchenführer bei der Produktion von kostengünstigen, qualitativ hoch stehenden Airbag-Kissen."

Safety Components International, Inc (OTC Bulletin Board: SAFY) ist ein führender Anbieter von preisgünstigen Airbags und Airbag-Stoffen für den KFZ-Bereich. Das in Nordamerika und in Europa tätige Unternehmen ist ausserdem führend bei hochwertigen synthetischen Stoffen, die in verschiedenen spezialisierten industriellen und gewerblichen Bereichen zur Anwendung kommen. Der Unternehmenssitz liegt in Greenville, South Carolina.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen. Das Unternehmen weist den Leser dieser Mitteilung darauf hin, dass derartige Aussagen vorhersehbare oder unvorhersehbare Risiken und Unsicherheiten bergen. Dazu gehört, dass die vom Unternehmen gesetzten Ziele teilweise oder gänzlich unerreicht bleiben können. Weitere Informationen zu den Faktoren, die das Finanzergebnis des Unternehmens beeinflussen könnten, können der Akte des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission entnommen werden.

Webseite: http://www.safetycomponents.com

Rückfragen & Kontakt:

John C. Corey, Präsident und Chief Executive Officer,
jcorey@safetycomponents.com, oder Brian Menezes, Vizepräsident und
Chief Financial Officer, bmenezes@safetycomponents.com, oder
+1-864-240-2709, beide von der Safety Components International, Inc.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0007