Wienerberger setzt weitere Wachstumsschritte im Vormauerziegelgeschäft

Wien (OTS) -

- USA: Investitionen von rund 34,4 Mio. Euro für die Stärkung der Marktposition im größten Vormauerziegelmarkt der Welt

- Osteuropa: Ausbau der Vormauerziegelproduktion in Polen geplant

Mit einem Umsatzanteil von 38% liefert die Produktgruppe Vormauerziegel einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg von Wienerberger. Mit dem Ziel die Marktstellung bei Vormauerziegel in Europa und in den USA weiter auszubauen, setzt das Unternehmen die nächsten Expansionsschritte in diesem Bereich.

Profitables Wachstum in den USA

General Shale, die 100%ige US-Tochter der Wienerberger AG, führt den von ihrer Muttergesellschaft eingeschlagenen Weg des profitablen Wachstums fort. Die Übernahme der Wittichen Lime & Cement Co., Inc. -einem Baustoffhändler mit 6 Standorten in Tennessee, Mississippi und Arkansas - wurde am 30. November 2004 fixiert. In Brickhaven, einem Ziegelwerk in North Carolina, wird der Ausbau der Produktionskapazität noch in diesem Jahr gestartet. "In Amerika findet im Wohnbau gerade ein Umdenkprozess statt. Die Ansprüche von Hausbesitzern und Bauherren an die Langlebigkeit und den langfristigen Werterhalt von Wohnbauten steigen," erklärt Hans Tschuden, Finanzvorstand der Wienerberger AG und zuständig für den US-Markt. "Vor diesem Hintergrund gewinnt der Ziegel als Baustoff zur Fassadengestaltung kontinuierlich an Bedeutung. Mit der Erweiterung von Brickhaven und unserem Vertriebsnetz werden wir die steigende Nachfrage optimal bedienen können und unsere Marktposition in den USA, dem weltweit größten Vormauerziegelmarkt, weiter ausbauen."

Kapazitätsausbau in Brickhaven

Brickhaven - einer von drei General Shale Standorten in North Carolina - ist aufgrund der Werksstruktur, der großen Tonreserven und der starken lokalen Ziegelnachfrage für einen Kapazitätsausbau optimal geeignet. Mit einer dritten Ofenlinie soll die Produktion um 90 Mio. SBEs (Standardformat für Vormauerziegeleinheiten) auf 270 Mio. SBEs erhöht werden. Für dieses Projekt ist eine Investitionssumme von 13,0 Mio. Euro vorgesehen. Im Dezember 2004 beginnen die Bauarbeiten, im vierten Quartal 2005 wird das Werk seine volle Kapazität erreichen.

Umfassendes Vertriebsnetz stärkt US-Marktposition

Mit der Wittichen Gruppe (der Baustoffhändler betreibt fünf Vertriebszentren und einen Schauraum) verstärkt General Shale ihr Vertriebsnetz in den wirtschaftlich interessanten Regionen South-East und Mid-West. Ein wichtiger Wettbewerbsfaktor, da über den Direktvertrieb die Marktposition noch besser abgesichert und Zusatzerträge aus dem Verkauf von Handelswaren erwirtschaftet werden können. Die Akquisition von Wittichen ist die dritte Transaktion, die General Shale in 2004 zur Stärkung ihres Direktvertriebs abgeschlossen hat. Bereits im Frühjahr konnten dazu die Handelsunternehmen Carolina Brick & Block (South Carolina) und Colonial Brick (Michigan) übernommen und erfolgreich integriert werden. Insgesamt wurden in diesem Jahr rund 21,4 Mio. Euro in den Ausbau des Vertriebsnetzes investiert.

Expansion in Polen

In Europa gelang Wienerberger bereits in den ersten drei Quartalen 2004 eine signifikante Stärkung der Marktstellung im Bereich Vormauerziegel durch die Übernahme der Wewers Werke in Dänemark, den Kapazitätsausbau in Belgien und die Übernahme des drittgrößten Ziegelproduzenten in Großbritannien. Als nächsten Wachstumsschritt plant das Unternehmen den Ausbau seiner Vormauerziegel-Aktivitäten in Polen. Geplant werden eine Kapazitätserweiterung des Werkes in Torun oder ein Werksneubau an einem vom Unternehmen bereits gesicherten Standort in Südostpolen. "Aufgrund des starken Nachholbedarfs im Wohnbau und des steigenden Ziegelmarktanteils erwarten wir in Polen langfristiges Wachstumspotenzial für unser Unternehmen," beschreibt Johann Windisch, Vorstand der Wienerberger AG für Zentral-Osteuropa, die Gründe für das Investitionsvorhaben.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Melzer, Public und Investor Relations
Tel.: +43(1)60192-463
e-Mail: communication@wienerberger.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0016