Freispruch für FP-Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Veronika Matiasek rechtskräftig!

Wien (OTS) - Wien, 2004-11-29 (fpd) - Mit dem Zurückziehen der Berufung machte die Klägerin Vera Dornhackl, die als Betreiberin eines Heimes in Hernals in die Schlagzeilen gekommen war, den Freispruch für die freiheitliche Bezirksvorsteher-Stellvertreterin und stv. Landesparteiobfrau Veronika Matiasek rechtskräftig.

Zur Erinnerung: Matiasek hatte das Wohnheim in der Hernalser Redtenbachergasse, das überwiegend schwarzafrikanische Asylwerber beherbergt hat, nach mehreren Razzien, bei denen jedes Mal Suchtgift gefunden wurde, als "Drehscheibe eines schwunghaften Drogenhandels" bezeichnet. Dornhackl klagte und Matiasek wurde in erster Instanz frei gesprochen. Das Heim ist mittlerweile behördlich geschlossen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001