EuroMillionen: Am Freitag geht es um 41 Millionen Euro

Höchste Gewinnsumme in der EuroMillionen Geschichte

Wien (OTS) - Das hat es in Österreichs Glücksspielgeschichte noch nie gegeben, und auch nicht in der Geschichte von EuroMillionen: 41 Millionen Euro im Europot, also als Gewinnsumme für den ersten Gewinnrang. Darum geht es am kommenden Freitag für die "5 plus 2 Richtigen".

Viermal hintereinander konnte der Europot nicht geknackt werden, ist es also niemandem gelungen, die "5 plus 2 Richtigen" zu tippen. Der Europot blieb mit 33,4 Mio. Euro gefüllt, bis Freitag wird diese Gewinnsumme auf rund 41 Mio. Euro anwachsen.

Nachdem in Österreich zuletzt erstmals mehr als 1 Million Tipps für EuroMilionen abgegeben wurden, rechnen die Österreichischen Lotterien auch für die Rekordziehung mit deutlich mehr als 1 Million abgegebener Tipps.

41 Millionen Euro, das ist seit Gründung des Spiels die höchste Gewinnsumme. Das heißt auch, dass der EuroMillionen Rekordgewinn fallen könnte: Der steht derzeit bei 33,8 Mio. Euro, die im Mai ein Franzose gewonnen hatte.

Nachdem Frankreich, Spanien und England im Februar die gemeinsame europäische Lotterie "EuroMillionen" gestartet hatten, wurde das Spiel im Oktober neben Österreich auch noch in Belgien, Irland, Luxemburg, Portugal und der Schweiz eingeführt.

Die Teilnahme an "EuroMillionen" ist sowohl per Wettschein als auch per Quicktipp möglich, und zwar in allen Annahmestellen der Österreichischen Lotterien sowie über die Spieleplattform win2day.at.

Die EuroMillionen Ziehung findet immer am Freitag um 21.30 Uhr bei der französischen Lotteriegesellschaft in Paris statt und wird im ORF jeweils am Freitag um 23.05 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt.

EuroMillionen Tipps können bis Freitag, 18.30 Uhr, abgegeben werden.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Lotterien
http:www.win2day.at
Mag. Günter Engelhart, 01-79070 DW 4604
Gerlinde Wohlauf, 01-79070 DW 4605

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUM0001