Leichtfried: 422.000 Euro für Klimaschutz-Aktivitäten in NÖ Gemeinden

Klimabündnis überschreitet Staatsgrenzen

St. Pölten, (SPI) - Das Land Niederösterreich hat sich durch den Beitritt zum Klimabündnis bereit erklärt, seinen Beitrag zur Reduktion der Treibhausgasemissionen zu leisten. Dies wurde auch in Form des "Klimaprogramms 2004-2008" festgeschrieben und wird dem Landtag in der morgigen Sitzung zur Beschlussfassung vorgelegt. Von zentraler Bedeutung sind die Schaffung grenzüberschreitender Netzwerke sowie der Aufbau gemeindeübergreifender Netzwerkprojekte. Für die Umsetzung der Maßnahmen sind Projektförderungen seitens des Landes NÖ im Ausmaß von 422.000 Euro für die nächsten zwei Jahre vorgesehen. "Den Gemeinden wird darin eine besondere Bedeutung beigemessen. Ziel ist sowohl die aktive Mitwirkung der gesamten Bevölkerung, als auch die Anzahl der Klimabündnisgemeinden weiter zu erhöhen", begrüßt SPNÖ-Umweltsprecher LAbg. Mag. Günther Leichtfried die nun von der NÖ Landesregierung beschlossenen Maßnahmen.****

Im Zuge des derzeit aktuellen Klimabündnis Regionsschwerpunktes wird in den drei grenznahen Regionen Niederösterreichs - Zukunftsraum Thayatal, Land um Laa und Marchfeld - in insgesamt 35 Gemeinden im Zeitraum von zwei Jahren das Bewusstsein im Bereich Klimaschutz und -bündnis gestärkt. Durch Bündelung von finanziellen und organisatorischen Ressourcen soll die Lebensqualität in der Region nachhaltig verbessert und ökologisch-wirtschaftliche sowie soziale Netzwerke geschaffen werden. "Mit Hilfe von Förderungsmitteln des Landes NÖ konnten kommunale Projekte initiiert werden, welche die Aktivitäten in den Gemeinden deutlich förderten. In den vergangenen vier Jahren wurden in den Klimabündnis Schwerpunktregionen Bruck, Hainburg, Schwechat und Bucklige Welt durch bewusstseinsbildende Maßnahmen eine messbare Verbesserung der Einstellung der Bevölkerung zu umweltgerechtem Verhalten erreicht. Ziel sind ökologische Musterregionen mit grenzüberschreitender klimarelevanter Wirkung", so LAbg. Mag. Leichtfried abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002