OMV Holdingstruktur bringt Neuorganisation der Belegschaftsvertretung

Leopold Abraham neu gewählter Konzernbetriebsratsvorsitzender

Wien (OTS) - Mit 1. Juli 2004 wurde die OMV in eine Management Holding umgewandelt: Unter diesem Dach, das durch die OMV Aktiengesellschaft gebildet wird, sind die fünf Geschäftsbereiche in Form von 100% Tochtergesellschaften angesiedelt.

Entsprechend dieser Veränderung gibt sich nun auch der OMV Betriebsrat eine neue Struktur. In der neuen Belegschaftsvertretung, der so genannten Konzernvertretung, sind entsprechend der Holdingstruktur die Bereiche Holding, Solutions, Raffinerien und Marketing, Exploration und Produktion, Gas und AMI International vertreten. Die Belegschaftsvertretung besteht aus 19 Mitgliedern. Konzernbetriebsratsvorsitzender ist Ing. Leopold Abraham. Um Entscheidungen schnell und aktuell treffen zu können, konstituierte sich innerhalb der Konzernvertretung ein Leitungsausschuss mit zehn Mitgliedern.

OMV Konzernbetriebsratsvorsitzender Leopold Abraham: "Auch wir stellen uns aktiv den neuen Herausforderungen und passen daher unsere Struktur den neuen Gegebenheiten an. Wir können dann am besten die Interessen unserer Kollegen vertreten, wenn wir die Veränderungen des Konzerns durch eine effiziente Organisation der Belegschaftsvertretung aktiv mitgestalten." Bei der Umstrukturierung der OMV in eine Management Holding sei die Zusammenarbeit zwischen Management und Betriebsrat sehr konstruktiv verlaufen, so Abraham abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse: Bettina Gneisz
Tel.: 0043 1 40 440 21660;
E-Mail: bettina.gneisz@omv.com

Thomas Huemer
Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: thomas.huemer@omv.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001