Shania Twain gibt den Anstoß: "Domino Day" am 12. November in ORF 1

Oliver Baier stellt seinem Rateteam knifflige Fragen zum Thema Domino

Wien (OTS) - Sie wiegen zusammen rund 34 Tonnen, leuchten in allen Regenbogenfarben und werden schon bald bergauf und bergab, durch die Luft, kopfüber und sogar unter Wasser durcheinander purzeln: Die 4,25 Millionen Dominosteine, die dem diesjährigen "Domino Day" den neuerlichen Eintrag ins "Guinness-Buch der Rekorde" sichern sollen. Am Freitag, dem 12. November 2004, zeigt ORF 1 die Sendung rund um den neuen Weltrekordversuch aus dem holländischen Leeuwarden live. Armin Assinger moderiert das spannende Ereignis für den ORF; als Kommentator steht ihm Robert Seeger zur Seite.

Um Domino und die nervenzerfetzende Jagd nach Rekorden geht es auch in den Fragen, die das prominente Rateteam rund um Oliver Baier in "Was gibt es Neues?" beantworten muss. Die 25-minütige Spezialfolge der Rateshow ist Teil der Sendung "Domino Day 2004 - Die Vorberichterstattung", die um 20.15 Uhr in ORF 1 zu sehen ist. Wie ist das Dominospiel entstanden? Welchen Rekord im Showgeschäft hält Startenor Placido Domingo? An welchem denkwürdigen Ereignis waren ein Schaf, ein Hahn und eine Ente beteiligt? Diese und ähnliche knifflige Fragen rund um die skurrile Welt der Rekorde stellt Oliver Baier seinem Team, dem diesmal Michael Niavarani, Gerold Rudle, Klaus Eberhartinger, Dolores Schmidinger und Viktor Gernot angehören. Besonders originelle Antworten belohnt Oliver Baier mit typisch holländischen Mitbringseln wie Tulpen und Holzschuhen und auch mit Dominosteinen. Michael Niavarani ist eine Woche später, am Freitag, dem 19. November, erneut im ORF zu Gast - und zwar gemeinsam mit Herbert Steinböck um 17.05 Uhr in "Willkommen Österreich" in ORF 2. Die beiden Kabarettisten plaudern dort über ihre kabarettistische Revue "Mitten am Rand", mit der das Kabarett Simpl nach dem Umbau am 4. November wiedereröffnet wurde.

Zwei Österreicherinnen bewiesen Geduld und Fingerspitzengefühl beim Aufstellen der Steine

Die Sendung "Domino Day 2004 - Das Umfallen der Steine" steht am 12. November um 20.50 Uhr auf dem Programm. Der kanadische Superstar Shania Twain setzt die Kettenreaktion in Bewegung, und das Daumendrücken beginnt: Gelingt es dem Team um "Domino Day"-Mastermind Robin Weijers, einen neuen Weltrekord an umgekippten Dominsteinen aufzustellen? Der aktuelle Rekord stammt vom 15. November 2002, dem letzten "Domino Day", und liegt bei 3.847.295 Steinen. Die für den neuen Rekord aufgestellten Dominosteine wiegen zusammen rund 34 Tonnen und wurden mit 100 Litern Farbe bunt bemalt. Seit sieben Wochen sind 90 junge Frauen und Männer aus 14 Nationen damit beschäftigt, die Steine zu platzieren, darunter auch zwei Österreicherinnen: die 18-jährige Katharina Keusch aus Perchtoldsdorf und die 22-jährige Julia Raneburger aus Zams. Um die Objekte so zu gestalten, dass sie sich durch das Umfallen der Steine zu fantasievollen und farbenfrohen Kunstwerken entfalten, wurden unter anderem 25 Kilo Leim, elf Kilometer Kabel, vier Kilometer Klebeband und ein Kilometer Partylämpchen verarbeitet.

Bis zur letzten Minute ist rund um die Halle in Leeuwarden die höchste Sicherheitsstufe angesagt - so soll ein außerplanmäßiges Umkippen der Steine verhindert werden. Nur nach aufwendigen Securitychecks darf die Halle überhaupt betreten werden, und das auch nur durch eine Luftschleuse, die jeden Luftzug von draußen kategorisch ausschließt. Tausende von Mäuse- und Insektenfallen wurden aufgestellt, um neugieriges Getier von den fragilen Kunstwerken fernzuhalten. Und sollte doch einmal ein Steinchen ins Wanken geraten, sorgen rund 500 Sicherheitsschranken dafür, dass zumindest nicht die gesamte Arbeit von Monaten mit einem Schlag zunichte gemacht wird.

Auch in der Sendung "Domino Day 2004 - Das Umfallen der Steine" ist das Rateteam rund um Oliver Baier gefragt: In den vorgesehenen Pausen wird immer wieder nach Wien geschaltet, wo Niavarani und Co. weitere knifflige Fragen zum Thema "Domino Day" beantworten müssen. Ob es auch heuer klappt mit dem neuen Eintrag ins Buch der Rekorde, das erfahren die Zuseher in der Sendung "Domino Day 2004 - Der Rekord" um 22.40 Uhr. Neben ausführlichen Analysen und Interviews mit den Beteiligten bietet die Sendung Zeitlupen der spektakulärsten Szenen, und die Zuseher erfahren, ob der Weltrekordversuch gelungen ist.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001