Ein Ende und ein Anfang: Letzte "Schlosshotel Orth"-Staffel ab 8. November in ORF 2

Gestern wurde neunte und finale Staffel präsentiert, heute fällt die allerletzte Klappe

Wien (OTS) - Das Schlosshotel Orth am Traunsee in Gmunden öffnet wieder seine Pforten - jedoch zum letzten Mal: Ab Montag, dem 8. November 2004, stehen die Folgen der finalen Staffel im Wochenrhythmus auf dem ORF-Programm. Heute, am Samstag, dem 30. Oktober 2004, fällt unter der Regie von Jürgen Kaizik die allerletzte Klappe - nach neun erfolgreichen Staffeln mit insgesamt 144 Folgen. Bereits gestern, am Freitag, dem 29. Oktober, wurde im Seeschloss Ort in Gmunden das finale Drehschlussfest gefeiert - ausgelassen und im Beisein von mehr als 250 Ehrengästen, allen voran Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer. ORF-Programmdirektor Dr. Reinhard Scolik gratulierte dem Team zu erfolgreichen neun Jahren:
"’Schlosshotel Orth’ ist ein Musterprojekt für alle Beteiligten, das gezeigt hat, dass man im Fernsehen über einen langen Zeitraum erfolgreich sein kann. Mein Dank gilt all jenen, die über die Jahre hinweg vor und hinter der Kamera hervorragend gearbeitet haben. Ihre tolle Leistung steht heute im Vordergrund."

Goldige Überraschung

Auch Landeshauptmann Josef Pühringer dankte der Schlosshotel Orth-Mannschaft und freute sich mit SATEL-Chef Michael Wolkenstein, der sagte: "Danke, dass wir hier neun Jahre lang so herzlich aufgenommen wurden". Apropos Wolkenstein: Für die langjährigen Verdienste um die Gemeinde Gmunden erhielt er, ebenso wie die "Orth-Urgesteine" Hans Kraemmer und Lotte Ledl (Heinz Trixner, der dritte, der seit Anbeginn der Serie mit dabei ist, konnte leider nicht anwesend sein), die örtliche Verdienstmedaille in Gold. Doch für Bürgermeister Heinz Köppl, der die Ehrungen übergab, war die Freunde auch ein wenig getrübt, denn die "Orth-Familie" sei ihm sehr ans Herz gewachsen: "Ich habe kurz überlegt, heute die schwarze Fahne zu hissen", so Köppl. ORF-Fernsehspielchef Heinrich Mis spendete Trost mit der Erwähnung eines positiven Aspektes des Drehschlusses:
"Hier am Set schließt das Orth zwar leider seine Pforten. Aber das Ende ist auch ein Beginn, denn für die Zuschauerinnen und Zuschauer beginnt die neunte Staffel erst - mit der ORF-Ausstrahlung ab 8. November."

Darüber und über die Auszeichnungen für die Kollegen freuten sich auch Orth-Chef Albert Fortell, der sich feierlich ins Goldenen Buch der Stadtgemeinde Gmunden eintrug, sowie Jenny Jürgens, Marianne Nentwich, Irina Wanka, Andreas Ban, Christian Pogats, Stefano Bernardin, Johanna C. Hohloch, Karl Menrad und Julia Cencig, die ebenso anwesend waren wie ihre Schauspielkollegen Fritz und Christoph von Friedl, Susanna Knechtl, Konstanze Breitebner und die gesamte Crew.

Stars beim Fest - Stars im TV

Doch nicht nur das gestrige Abschlussfest war gut besucht. Ab 8. November (20.15 Uhr, ORF 2) beehren eine Reihe prominenter Gäste wie Birgit Stauber ("Wilde Engel"), Uwe Friedrichsen, Johannes Silberschneider ("Trautmann"), Ludwig Hirsch, Maresa Hörbiger, Johann Adam Oest, Sylvia Haider, Roswitha Schreiner, Simon Hatzl, Gregor Bloéb, Johanna von Koczian, Alexandra von Koczian, Dolores Schmidinger, Otto Tausig, Peter Kraus und auch Alexander Strobele das renommierte Hotel in seinem neunten und finalen Jahr. Regie bei den neuen Folgen führen Jürgen Kaizik (Folgen 1 bis 6 und 12 bis 15) und Ines Anna Krämer (Folgen 7 bis 11). Die Bücher stammen von Kerstin Luise Neumann (Folgen 1, 2 und 13), Rainer Hackstock (3 und 12), Agnes Pluch (4, 5 und 10), Amaryllis Sommerer (6, 7 und 11), Walter Kärger (8, 9 und 14) und Alrun Fichtenbauer (15).

Ein "Making of"-Blick hinter die Kulissen am 13. November in ORF 2

Das finale "Schlosshotel Orth" ist auch Grund genug für einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen: "Schlosshotel Orth - Hinter den Kulissen", zu sehen in ORF 2 am Samstag, dem 13. November, um 13.10 Uhr, zeigt den Fans der Serie das berühmte Fernseh-Hotel aus einer neuen Perspektive. Hans Kraemmer alias Josef Schimek erwartet seine Gäste einmal nicht hinter der Rezeption, sondern entführt die Zuschauerinnen und Zuschauer in eine sonst unsichtbare Welt: Mit ihm machen die Zuseher einen Rundgang durch den Kostümfundus, die Garderoben und die Requisitenkammer. Ganz nach dem Motto: "Es waren nicht nur neun Jahre Rolle und Geld verdienen, es war neun Jahre Leben", wie der "Portier der Nation" beim gestrigen Abschlussfest schmunzelnd festhielt.

"Schlosshotel Orth" ist eine ORF/ZDF-Koproduktion, hergestellt von SATEL, mit Unterstützung des Landes Oberösterreich, der Stadtgemeinde Gmunden und der Ferienregion Traunsee.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001