Brustkrebs: Medikament zur Behandlung von Knochenmetastasen jetzt auch in oraler Form erhältlich

Wien (OTS) - Bondronat(R) von Roche ist in Österreich seit Februar 2004 zur intravenösen Therapie von Knochenmetastasen bei Brustkrebs am Markt. Seit 1. Oktober 2004 ist es auch zur oralen Gabe in Form von Filmtabletten erhältlich. Bondronat(R) (Wirkstoff Ibandronat) ist somit das einzige Bisphosphonat der dritten Generation, das sowohl intravenös als auch oral verfügbar ist.

Studien belegen die hohe klinische Wirksamkeit dieses Medikamentes:

  • Signifikante Reduktion der skelettalen Ereignisse
  • Signifikante Reduktion der Knochenschmerzen
  • Signifikante Reduktion des Verbrauchs schmerzstillender Medikamente
  • Hohe renale und gastrointestinale Verträglichkeit
  • Orale Applikation und geringe Tablettengröße ermöglichen bequeme und zeitsparende Therapie

Therapie der Wahl

Bei Patientinnen mit fortgeschrittenem Mammakarzinom kommt es häufig zur Ausbildung von Knochenmetastasen. Die klinischen Folgen wie Knochenschmerzen, Knochenbrüche oder tumorbedingte Hyperkalzämie (= gesteigerte Kalzium-Freisetzung aus dem Knochengewebe) reduzieren die Lebensqualität der Betroffenen mitunter beträchtlich.

Bisphosphonate zählen heute bei der Behandlung tumorbedingter Knochenzerstörung zum Standard.

Bisher zugelassene Substanzen haben jedoch Nachteile: Zum einem ein erhöhtes Nebenwirkungsrisiko, insbesondere eine mögliche Beeinträchtigung der Nierenfunktion. Zum anderen müssen diese Medikamente intravenös verabreicht werden.

Drei große Phase-III-Studien belegen die hohe klinische Wirksamkeit von Bondronat(R). Sie zeigen, dass Bondronat(R) i.v. oder oral die Rate von Komplikationen am Skelett signifikant senkt, die knochenmetastasen-bedingten Schmerzen schnell und anhaltend reduziert und eine hohe, mit Plazebo vergleichbare, Verträglichkeit für Nieren und Magen-Darmtrakt darstellt. Die orale Applikation ermöglicht den Patientinnen nicht zuletzt auf Grund der geringen Tablettengröße -eine bequeme und zeitsparende Therapie.

ESMO Satelliten-Symposium "Advancing Cancer Care: New Treatment Options, New Hope"

Neue Behandlungsoptionen geben neue Hoffnung. Im Rahmen des größten europäischen Krebs-Kongresses ESMO bittet Roche Basel als weltweit führendes Unternehmen im Bereich Onkologie am Freitag, den 29. Oktober 2004, zu einem Satelliten-Symposium. Im Rahmen dieser Veranstaltung informieren Experten beim Block "Advancing cancer care - breast cancer" über Bondronat(R) und seinen Stellenwert bei der Behandlung von Knochenmetastasen. Die Vorträge werden auf Englisch gehalten.

Freitag, 29. Oktober 2004, Austria Center Vienna, Wien, Halle C "Advancing cancer care - breast cancer"
09:00-09:30 Uhr: Bondronat(R): maximising treatment outcomes in metastatic bone disease

Anmeldungen zum Satelliten-Symposium: Harald Schenk, medical media consulting, harald.schenk@chello.at; Tel.: 0664/160 75 99

Die Langversion der Presseaussendung finden Sie unter:
http://www.roche.at - Presse - Presse Österreich - ESMO-Kongress, Username: presse, Passwort: presse

Rückfragen & Kontakt:

Harald Schenk
mmc
harald.schenk@chello.at
Tel.: 0664/160 75 99

Rückfragen Marketing
Mag. Dagmar Christöfl
Roche Austria GmbH
dagmar.christoefl@roche.com
Tel.: 01/27739-330 bzw. 0664/544 65 38

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MMC0001