Barbara Wussow und Sonja Kirchberger: ORF-Dreharbeiten zwischen Hamburg und Venedig

Zwei österreichische TV-Stars in internationalen ORF-Koproduktionen

Wien (OTS) - Die eine hat ihre jüngste TV-Arbeit eben beendet, die andere ist noch mitten im Drehstress: Barbara Wussow präsentierte Anfang dieser Woche in Hamburg ihren neuesten TV-Film "Mit Deinen Augen", eine Koproduktion von ARD und ORF, die voraussichtlich im Dezember bei uns zu sehen sein wird. Darin spielt sie eine blinde Sängerin ("Meine bisher größte schauspielerische Herausforderung"), Regie führt der Österreicher Karl Kases, Schauplatz der Handlung ist Venedig. Sonja Kirchberger wiederum ist weiter unterwegs zwischen Hamburg, Sylt und Venedig: Sie steht bis zum 17. November vor den Kameras für den TV-Zweiteiler "Rose unter Dornen", ebenfalls eine ARD/ORF-Koproduktion, die im Herbst 2005 zu sehen sein wird. Ihre Filmpartner sind Heinz Hoenig, Valerie Niehaus, Thure Riefenstein, Eva Pflug ("Raumpatrouille Orion"), Richy Müller, u. a., Regie führt Dietmar Klein.

Barbara Wussow: Intensivtraining für ein Leben ohne Licht

Präsentationsort des Films "Mit Deinen Augen" war am vergangenen Montag die Ausstellung "Dialog im Dunkeln" in der Hamburger Speicherstadt, die Sehende in die Welt von Blinden einführt. Assistiert wurde Barbara Wussow von der Ausstellungspädagogin Dörte Maack, die selbst blind ist. Sie bereitete den österreichischen Serienstar ("Schlosshotel Orth") für ihre neueste Rolle vor. Sie spielt in dieser Produktion die gefeierte Sängerin Sophie Martell, die seit ihrem zwölften Lebensjahr blind ist. Als der Journalist Eike Blohm (Christian Kohlund, mit dem Barbara Wussow bereits zum siebenten Mal vor der Kamera stand) engagiert wird, um Sophies Biografie zu schreiben, reagiert sie zunächst ablehnend, verliebt sich aber alsbald in ihren Biografen. Ihr Agent (Pierre Besson) fürchtet freilich, dass durch diese neue Liebe seine Betrügereien und seine Veruntreuung des Privatvermögens der Sängerin auffliegen könnten. Zugleich macht ihr ein amerikanischer Augenchirurg (Thomas Fritsch) die Hoffnung, durch eine neue Operationstechnik das Augenlicht wieder zu gewinnen.

Venedig, ohne es zu sehen

Schauplatz von "Mit Deinen Augen" ist Venedig, "jene Stadt, die vor allem für Blinde eine der größten Herausforderungen ist, schon wegen der vielen Kanäle", wie auch Regisseur Karl Kases betont, der u. a. 20 Folgen von "Schlosshotel Orth" oder die bisher vier "Da wo ..."-Folgen mit Hansi Hinterseer (Jüngstes Werk: "Da wo die Herzen schlagen") leitete. Für Barbara Wussow als blinde Sängerin eine besondere schauspielerische Herausforderung: "Für mich hat diese Rolle viel mehr Vorbereitung bedurft als jede andere Rolle, wo ich oft nur eine Schublade ziehen muss. Ich habe mir von Ausstellungsmacherin Dörte Maack sehr viel abgeschaut. Es ist so, dass es oft nur kleine Bewegungen sind, an denen man überhaupt merkt, dass jemand blind ist. Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, das auf die Rolle der Sophie Martell zu übertragen. Ich hatte aber auch eine kleine 'biologische' Unterstützung. Ich bin stark kurzsichtig, kann kaum einen Meter weit schauen. Da habe ich einfach während der Dreharbeiten meine Kontaktlinsen draußen gelassen."

Sonja Kirchberger: Schicksale im Hotel

Das legendäre Hamburger Nobelhotel Atlantic (Wahlheimat u. a. des deutschen Altrockers Udo Lindenberg) ist zurzeit der Arbeitsplatz des zweiten österreichischen TV-Stars Sonja Kirchberger ("Der König von St. Pauli"). Seit 14. September und noch bis zum 17. November pendelt sie für den TV-Zweiteiler "Rose unter Dornen", der im Herbst nächsten Jahres zu sehen sein wird, zwischen Hamburg, Sylt und Venedig. Regie bei dieser Produktion von Graf Film, ARD und ORF führt Dietmar Klein, das Buch stammt von Rolf-René Schneider.

Sonja Kirchberger agiert dabei als Teilzeitfreundin des Chefs des Nobelhotels Atlantic, gespielt von Heinz Hoenig, mit dem sie schon im "König von St. Pauli" vor der Kamera stand. Valerie Niehaus ("Love Crash", "Vera Brühne"), die soeben in Hamburg ihren 30. Geburtstag gefeiert hat, steht im Mittelpunkt dieser Aschenputtelstory: Als Telefonistin wird sie vom Hotelkönig zum Traualtar geführt, dieser stirbt während der Flitterwochen in Venedig, die geldgierige Mutter -gespielt von Film- und TV-Legende Eva Pflug - und der erfolglose Bruder (Horst-Günther Marx) machen der jungen Witwe das Leben schwer.

Sonja Kirchberger und ihr Filmpartner Heinz Hoenig: "Der Hauptdarsteller ist das Hotel Atlantic, ein Monument, von dem man glauben könnte, es sei die Titanic, die hier auf Grund gelaufen ist und überlebt hat."

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001