Kelag segelt weiter voll auf Erfolgskurs

LR Rohr ehrte Kelag-Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit

Klagenfurt (LPD) - * GESPERRT bis 14.30 Uhr *

Kärntens Energiereferent LR Reinhart Rohr hat heute, Freitag, verdiente Mitarbeiter der Kärntner Elektrizitäts AG (Kelag) für ihre 25-, 35- und 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Rohr strich bei dem Festakt in Flattach die Kelag als Kärntner Paradeunternehmen sowie wichtigen und verlässlichen Partner für das Land, die Wirtschaft und die Haushaltsstromkunden hervor. Die Kelag segle wirtschaftlich voll auf Erfolgskurs.

Wie Rohr betonte, zähle die Kelag mit rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch zu den größten Arbeitgebern im Land. Hervorragend sei auch das Engagement des Unternehmens bei der Jugendbeschäftigung, sagte Rohr. So bildet der Kärntner Energieversorger derzeit über hundert Lehrlinge aus.

Viel Lob und Anerkennung ernteten die Mitarbeiter. Ohne dem Einsatz und dem hohen Leistungsniveau wären die beeindruckenden Unternehmenserfolge nicht möglich gewesen, betonte der Energiereferent. So verzeichnete die Kelag im Jahr 2003 einen Umsatz von 444 Millionen Euro und sorgte damit für eine Dividende in Höhe von 15 Millionen Euro. 80 Prozent des Umsatzes wurden aus dem Stromgeschäft, zehn Prozent aus der Wärmeerzeugung und sieben Prozent aus dem Erdgasgeschäft erwirtschaftet. Die restlichen drei Prozent verteilen sich auf Einnahmen aus Installationen und das Telekomgeschäft. Als sehr positiv habe sich in dieser Hinsicht die strategische Partnerschaft mit den deutschen Energiekonzern RWE-Energy erwiesen, sagte Rohr. RWE-Energy hält 49 Prozent an der Kärntner Energieholding, das Land Kärnten 51 Prozent. Die Kärntner Energieholding ist ihrerseits mit 63,85 Prozent an der Kelag beteiligt.

Wie Rohr weiters betonte, habe die Kelag die Strommarkt-Liberalisierung hervorragend bewältigt. Das Unternehmen sei in Kärnten Marktführer, die Wechselraten zu anderen Stromanbietern seien fast unter der Wahrnehmungsgrenze. Begründet sei die hohe Akzeptanz der Kelag bei den Stromkunden im Haushalts-, Gewerbe- und Industriebereich durch hoher Zuverlässigkeit, Versorgungssicherheit und perfektem Kundenservice. Das alles sei aber nur möglich durch hervorragende Mitarbeiter, die mit ihrem Einsatz und ihrer Unternehmenstreue Garant für diesen Erfolg seien, wofür Rohr persönlich und im Namen des Landes herzlich dankte. Das gute Betriebsklima im Unternehmen werde auch durch eine sehr geringe Fluktuation im Personalstand dokumentiert. Der Einsatz der Mitarbeiter und der Unternehmensführung habe auch bewirkt, dass die Kelag expandiere und auf neuen Märkten erfolgreich sei, so der Energiereferent, der darauf verweisen konnte, dass der Kärntner Stromerzeuger im Jahr 2003 bereits zehn Prozent des Endkundenabsatzes außerhalb des Bundeslandes erzielen konnte.

Hervorgestrichen hat Rohr die Kelag als Anbieter sauberer Energie mit Strom aus Wasserkraft. Mit gezielten Renaturierungsmaßnahmen entlang der Stauseeufer und der Öffnung der Grundstücke für Radwege habe die Kelag auch wertvolle Akzente für Natur, Umwelt und Erholungsraum gesetzt. So sei es kein Wunder, dass die Kelag auch wichtiger Partner der von Rohr initiierten Aktion "Lebensraum Wasser" geworden ist. Gemeinsam mit Vorstanddirektor Univ. Doz. Hermann Egger wurde erst kürzlich zu diesem Thema ein landesweiter Schulwettbewerb gestartet.

Auch als Wärmeversorger habe die Kelag einen hervorragenden Namen, betonte Rohr. In diesem Segment sei die Konzern-Tochter Wärmebetriebe GesmbH (WBG) österreichweit tätig und investiere derzeit massiv in die Nutzung von Biogas und Biomasse zur Wärme- und Stromerzeugung. Bei Biogas wird mit der Hypo Alpe-Adria-Bank, bei Biomasse mit den Österreichischen Bundesforsten kooperiert. Damit fördere die Kelag sein intensives Programm zur CO2-Reduktion und den Umstieg von fossilen Brennstoffen hin zu nachwachsenden Energieträger im Sinne einer regionalen Unabhängigkeit bei der Energieerzeugung, sagte Rohr.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0007