Hohe Auszeichnung für Marktgemeinde Griffen

Europäischer Dorferneuerungspreis 2004: LHStv. Pfeifenberger gratuliert Griffen zum ersten Preis

Klagenfurt (LPD) - Unter zahlreichen Wettbewerbsteilnehmern aus
ganz Europa wurde gestern, Donnerstag, im Großen Walsertal (Vorarlberg) die Kärntner Marktgemeinde Griffen beim Europäischen Dorferneuerungspreis 2004 in der Kategorie "Ganzheitliche, nachhaltige und mottogerechte Dorfentwicklung von herausragender Qualität" mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Planungsreferent LHStv. Karl Pfeifenberger betonte, dass damit gleichzeitig auch die jahrelangen Bemühungen der Landesplanung sowie der Orts- und Regionalentwicklung des Landes Kärnten gewürdigt würden. Bei der Preisverleihung wurde besonders die umfangreiche und vorbildliche Bürgerbeteiligung herausgestrichen, der es nicht zuletzt zu verdanken ist, dass die Südkärntner Gemeinde diese Europaweite Anerkennung erreichen konnte. "Somit gebührt diese hohe Auszeichnung symbolisch der aufgeschlossenen Gemeindebevölkerung, die unsere Arbeit unterstützt und mit großem Interesse am Gemeindegeschehen mitwirkt", sagte Pfeifenberger.

Ein weiterer Faktor, der die internationale Jury zur positiven Bewertung Griffens veranlasste, seien die hohe Planungsqualität, die aufstrebende wirtschaftliche Entwicklung und insbesondere die vielfältigen kulturellen Projekte gewesen, so der Planungsreferent. Er betonte in diesem Zusammenhang auch, dass für das sehr gute Ergebnis die finanzielle Unterstützung durch das Land Kärnten über die Sonderbedarfszuweisungsmittel, die den von der Gemeinde erarbeiteten Projekten rasch und flexibel zur Umsetzung verhalfen, besonders wichtig gewesen seien.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001